Antitanspirante im Test: Wir kennen die wirksamsten!

antitranspirant-deodorant-deo-schwitzen

Schwitzen ist ein natürlicher Prozess, durch den der Körper seine Temperatur regeln und Schadstoffe ausscheiden kann. Wenn Ihre Schweißbildung jedoch übermäßig hoch ist und Sie dennoch keinen unangenehmen Eindruck hinterlassen wollen, sollten Sie etwas dagegen unternehmen. Lassen Sie sich beraten, wie Sie Ihre Schweißbildung regulieren und das beste Antitranspirant auswählen können. Unsere Content Managerin Veronika hat die effektivsten Antitranspirante für Sie getestet.

8 nützliche Tipps zur Verringerung der Schweißbildung

Schweiß und unangenehme Gerüche lassen sich leicht und effektiv bekämpfen. Extrem starkes Schwitzen (Hyperhidrose) sollte jedoch besser mit einem Arzt besprochen werden.

  • Achten Sie auf regelmäßige Körperpflege – waschen Sie stärker schwitzende Körperstellen ruhig mehrmals täglich.
  • Glatte Achseln sind besser – Schweiß alleine riecht nämlich nicht. Der Grund für unangenehme Gerüche ist die schnelle Verbreitung von Bakterien, für die feuchte und warme Körperstellen sowie Körperbehaarung optimale Bedingungen bieten.
  • Sagen Sie Nein zu synthetischen Stoffen – enge Kleidung aus nicht atmungsaktiven, synthetischen Materialien fördern das Schwitzen.
  • Wechseln Sie Ihre Kleidung regelmäßig – unangenehme Gerüche werden verstärkt, wenn Sie die gleiche Kleidung mehrere Tage am Stück tragen.
  • Vermeiden Sie Stress – Situationen, in denen Sie sich unwohl fühlen, können zu vermehrtem Schwitzen führen.
  • Meiden Sie gewisse Lebensmittel – der Konsum von Zwiebeln oder Knoblauch bzw. übermäßigen Mengen von Kaffee oder Alkohol kann die Intensität unangenehmer Gerüche zusätzlich verstärken.
  • Meiden Sie fette Speisen und überessen Sie sich nicht – hat Ihr Magen Probleme bei der Verdauung von Lebensmitteln, kann Ihr Körper mit vermehrtem Schwitzen reagieren.
  • Vergessen Sie nicht, ein Antitranspirant oder ein Deodorant zu verwenden – die Verwendung hochwertiger, gezielt wirkender Kosmetikprodukte ist die wirksamste Waffe gegen Schweißbildung.

Antitranspirant und Deodorant im Vergleich

Während Antitranspirante die Schweißbildung unterbinden, verdecken Deodorants lediglich bereits entstandene unangenehme Gerüche. Die wirksamsten Antitranspirante nutzen Aluminiumsalze, die die Schweißdrüsen teilweise blockieren und so die Menge des abgesonderten Schweißes reduzieren. Überschüssiges Wasser sammelt sich im Körper jedoch nicht an, sondern wird mit dem Urin oder über andere Körperteile ausgeschieden.

Idealerweise sollten Antitranspirante direkt nach der morgendlichen Körperpflege aufgetragen werden und Deodorants bei Bedarf einer Erfrischung (Parfümierung) im Laufe des Tages. Beide Produkte sind in Sprayform, als Roll-On, flüssiges Puder oder als fester bzw. Gel-Stick erhältlich. Die kombinierte Variante, ein Antitranspirant-Deodorant, bietet die Vorteile beider Kategorien.

Unser Antitranspirant-Test: Wir haben die Gewinner gekürt!

  1. Eucerin Deo Antitranspirant gegen übermäßiges Schwitzen

Da es sich um ein Produkt gegen übermäßiges Schwitzen handelt, habe ich es gleich beim harten Training im Fitnesscenter getestet. Die Textur ist nach dem Auftragen etwas klebrig, aber dieses Gefühl legt sich, sobald das Antitranspirant eingetrocknet ist. Meine Haut hat nicht auf das Produkt reagiert und ich habe beim Training keine Flecken auf der Kleidung bemerkt. Die Wirksamkeit gegen Schweiß- und Geruchsbildung war ausgezeichnet, auch wenn man das Produkt nach dem Training und der Dusche sowieso erneut auftragen muss.

  1. Biotherm Deo Pure Antitranspirant-Stick für empfindliche Haut

Ich bin kein großer Fan von Antitranspirant-Sticks, da beim Auftragen häufig Produktrückstände auf der Haut verbleiben. Der Stick von Biotherm ist aber wahrscheinlich eine Ausnahme, da er keinerlei Spuren und ein angenehmes Hautgefühl hinterlassen hat. Nach dem Auftragen war er etwas klebriger als beispielsweise Antitranspirant-Sprays, aber die Wirkung bliebt den ganzen Tag erhalten, auch wenn ich das Produkt abends erneut auftragen musste. Ich würde sagen, dass dieses Antitranspirant eher besser gegen Gerüche als gegen das Schwitzen wirkt.

  1. Borotalco Intensive Antitranspirant Roll-On

Ich habe das Antitranspirant morgens gleich nach dem Duschen aufgetragen und die Wirkung hielt den ganzen Tag. Ich habe es am Nachmittag erneut aufgetragen, bevor ich zum Training ging. Es wirkte den ganzen Tag im Büro und auch danach beim Training sehr gut, aber das Produkt von Eucerin z. B. wirkte besser gegen Gerüche. Auch wenn das Produkt den Test grundsätzlich bestanden hat, würde ich anderen Antitranspiranten den Vorzug geben.

 4. Vichy Deodorant Deodorant-Antitranspirant-Spray gegen weiße und gelbe Flecken

Dieses Produkt ist der unumstrittene Sieger meiner Antitranspirant-Testreihe. Es ist leicht, man spürt es überhaupt nicht auf der Haut und es führte zu keinerlei unangenehmen Hautreaktionen. Ganz im Gegenteil, die Haut fühlte sich angenehm gekühlt an. Ich habe das Antitranspirant den ganzen Tag getragen und habe es erst nach dem Training im Fitnesscenter erneut aufgetragen, bei dem es das Schwitzen nicht mehr unterbinden konnte, was ich aber auch nicht erwartet hatte. Es wirkte jedoch die ganze Zeit gegen die Entstehung von unangenehmen Gerüchen und ich hatte auch keinerlei Probleme mit Flecken.