Das Parfüm hält bei mir nicht. Wieso?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an uns lautet „wie lange hält das Parfüm auf meiner Haut?“. Die meisten Menschen glauben, daß die Haltbarkeit recht genau dem Preis entspricht. Daß also gilt, je höher der Preis, desto länger hält sich der Duft. So eine Erwartungshaltung ist eigentlich logisch und verständlich. Jeder von uns möchte seinen persönlichen „Dauerbrenner“ finden, der an ihm den ganzen Tag duftet. Was aber tun, wenn selbst das teuerste und konzentrierteste Parfüm nach kurzer Zeit verfliegt? Was sind die Gründe? Gibt es ein paar Ratschläge, wie man die Ausdauer eines Parfüms verlängern kann?

Warum halten sich manche Parfüms nicht so lange auf der Haut und wie kann man dies ändern?


Der häufigste Grund für die geringe Haltbarkeit eines Parfüms ist trockene Haut. Das auf natürliche Weise von unserer Haut produzierte Fett wirkt wie ein Fixativ auf das Parfüm. Oder, vereinfacht gesagt, auf trockener Haut haftet das Parfüm einfach nicht. Für diejenigen, die trockene Haut haben, oder Personen, auf denen das Parfüm einfach nicht hält, haben wir ein paar Tipps:

Parfüm
  1. Die Parfümmoleküle werden von unserer Haut in die umgebende Luft freigesetzt – das ist das, was wir und unsere Umgebung als Duft wahrnehmen. Der Duft setzt sich leichter frei, wenn er „erwärmt“ wird. Vielleicht haben Sie das auch schon mal bemerkt – wir befinden uns in einem klimatisierten Raum und haben das Gefühl, daß wir unser Parfüm überhaupt nicht wahrnehmen. Aber sobald wir einen wärmere Umgebung betreten, die Treppe hinaufgehen oder unser Mittagessen hinter uns haben, erwärmt sich unsere Haut, und der Duft wird erneut wahrnehmbar. Daher ist es sinnvoll, das Parfüm auf die Stellen unseres Körpers aufzutragen, die von Natur aus am wärmsten sind. Das sind in diesem Fall die Pulspunkte – die Innenseite der Handgelenke, die Unterarme oder der Hals (die Seiten, unterhalb der Ohren). Jeder kann diese Punkte mit der Hand erfühlen und wird den Puls spüren.
  2. Eine weitere Möglichkeit, wie man die Haltbarkeit eines Parfüms verlängert, ist die Benutzung von unparfümierten Cremes auf den Puslpunkten, die der Fixierung des Parfüms dienen. Sehr zu empfehlen ist die bewährte Vaseline Original. Sie massieren sie leicht in den Pulspunkt ein und tragen danach das Parfüm auf. Es genügt, eine wirklich kleine Menge zu benutzen, denn die Creme ist sehr fettig.

Weitere Gründe, warum ein Parfüm auf unserer Haut nicht so lange hält, sind folgende: wir befinden uns in einem Raum mit trockener Luft (z.B. ein Raum mit Klimaanlage), wir führen eine Tätigkeit aus, bei der wir stark schwitzen, wir sind im Stress usw. Diese Faktoren können wir nicht immer beeinflussen, aber auch hier bieten sich ein paar Tipps an:

  1. Wir können das Parfüm auf unsere Kleidung auftragen, nicht auf die Haut. So reagiert es zwar nicht mit unserer Haut und es entsteht daher auch nicht ein einzigartiger Duft, aber das Parfüm wird sehr viel länger halten. Diese Art des Auftragens ist besonders für heiße Sommertage geeignet, wenn wir viel schwitzen und das Parfüm die Tendenz hat, schnell von unserer Haut zu verfliegen. Eine weitere Möglichkeit, die auch wirklich gut funktioniert, ist, das Parfüm auf die Haare aufzutragen. Parfüm in den Haaren hält wirklich lange, aber Vorsicht – herkömmliches Parfüm enthält Alkohol, der die Haare austrocknet und sie beschädigen kann. Ein Auftragen auf die Haare ist daher nur hin und wieder empfehlenswert.
  2. Falls die oben erwähnten Tipps nicht helfen, schafft dieser hier bestimmt Abhilfe. Tragen Sie das Parfüm einfach nach ein paar Stunden erneut auf. Und damit Sie nicht ständig ein großes Parfümflakon mit sich herumtragen müssen, empfehlen wir, sich einfach eine kleine Menge abzufüllen. Für diese Zwecke sind die kleinen Reiseflakons von Travalo sehr gut geeignet, Sie können aus mehreren Farben wählen.

travalo vaseline

Und ein paar weitere kleine Tipps, wie man die Haltbarkeit von Parfüm verlängert

  1. Lagern Sie Ihr Parfüm nicht in einer feuchten, warmen Umgebung und setzen Sie es nicht direkter Sonnenstrahlung aus. Diese drei Faktoren haben einen negativen Einfluss auf die Haltbarkeit und die ursprüngliche Qualität. Falls Sie Ihr Parfüm also im Badezimmer aufbewahren, dann sollten Sie es schnell an einen dunklen, trockenen und kühlen Ort wechseln – z.B. einen Schrank.
  2. Eine recht häufige Praxis ist es, das Parfüm auf die Handgelenke zu sprühen, diese gegeneinander zu reiben und die Handgelenke dann an den Hals zu halten. Aber Vorsicht – die durch die Reibung entstandene Wärme bewirkt, daß die leichten Moleküle aus der Kopfnote (der Beginn des Dufts) schnell verdunsten und gleich die Herznote des Parfüms zum Tragen kommt (die mittlere Phase des Dufts). Auf diese Weise geht uns nicht nur der Anfang des Dufts (die Kopfnote) verloren, der oftmals besonders interessant ist, sondern wir reduzieren insgesamt die Dauer der Haltbarkeit des Parfüms auf unserer Haut.

Wenn Sie ein Parfüm möchten, das lange hält, dann müssen Sie auf Qualität setzen. Hochwertige Parfüms haben in der Regel eine höhere Konzentration an aromatischen Ölen und enthalten hochwertigere Rohstoffe. Garantiert kein Fehltritt ist es, wenn Sie sich für einige der s.g. Nischendüfte entscheiden. Nicht nur, daß diese Düfte außerordentlich originell sind (sie sind nicht für den Massengeschmack konzipiert), ihre Haltbarkeit ist einfach hervorragend. Erinnern wir uns z.B. an die Marke Amouage aus dem Oman oder die französischen Marken Montale und Serge Lutens, die berühmt für Ihre lange Haltbarkeit sind. Der höhere Anschaffungspreis wird bei diesen Marken durch die wesentlich geringere Häufigkeit des Auftragens kompensiert, so daß der Inhalt des Flakons länger hält. Und wer möchte darüber hinaus nicht unnachahmlich und einzigartig duften…?

Eure Heike von Notino.at

niche




doprava zdarmapromo

Menü

Rufen Sie uns an +43(0)720902500 Heute sind wir für Sie bis 22 Uhr erreichbar