Der Wettstreit der Götter - Eros versus Olympea

Das Jahr 2015 brachte uns die lang erwarteten Neuheiten zweier bekannter Marken – Versace und Paco Rabanne. Dabei hat sich gezeigt, daß es neben der fast zeitgleichen Markteinführung noch viel mehr Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Neuheiten gibt. Es genügt, die beiden Werbekampagnen zu vergleichen und man bemerkt, daß zwischen den beiden Designern eine Art Gedankenübertragung gegeben hat. Beide Marken haben ihre Düfte den „Göttinnen der Gegenwart“ gewidmet, und beide Kampagnen fußen auf antiken Motiven. Doch welche der beiden Göttinnen gewinnt diesen Zweikampf?

Parfüms

Versace Eros Pour Femme

Zwei Jahre nach der Markteinführung von Versace Eros Pour Homme hat sich die italienische Marke dazu entschlossen, ein weibliches Gegenstück hinterherzuschicken. Das Parfüm Versace Eros Pour Femme erschien in Italien schon im Dezember 2014, doch die restlichen Länder mußten noch bis Anfang 2015 warten.

Nach einigen weniger gelungenen Parfüms hat sich die Marke Versace ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, die Erschaffung eines leichten und erfrischenden Dufts, der gleichzeitig sinnlich und weiblich daherkommt. Ist es ihr gelungen?

Das Flakon des Parfüms Versace Eros Pour Femme sieht wirklich luxuriös aus. Das gläserne Fläschchen ist vergoldet. Die Front ziert das für diese Marke typische Medusenhaupt, das von einem griechischen Mäander umgeben ist. Das gleiche Motiv wiederholt sich auf dem Verschluss. Das Flakon ist in ein elegantes Etui im Stil eines Schmuckkästchens gebettet.

Zum Gesicht des Dufts wurde das bekannte holländische Model Lara Stone, die eine weißgewandete Göttin mit goldenen Gladiatorensandalen verkörpert, die spielerisch den Liebesgott Eros verführt. Das Ziel dieser Kampagne war es, die weibliche Kraft zu zeigen, und zwar in Form eines sinnlichen und verspielten Dufts. Das Parfüm Eros steht für Versuchung, Verführung und Leidenschaft. Es ist ein Duft voller Kraft, Verführung und Individualität.

Versace Eros

 Interessanterweise fand das Fotoshooting für die Kampagne in den Wasserbecken der Pinewood-Studios in London statt, wo auch die James Bond Filme gedreht wurden.

Das Parfüm Versace Eros Pour Femme definiert sich als holzig-blumiger Duft, ergänzt mit Moschus. In der Kopfnote spürt man das Aroma sonnengereifter sizilianischer Zitrone und kalabrischer Bergamotte, begleitet vom erfrischenden Duft von Granatapfel. In der Herznote verbinden sich die zarten Blüten des Zitronenbaums mit seidigen Jasminblüten und blühender Pfingstrose. Die elegante Basisnote beruht auf holzigen Tönen, besonders Sandelholz, cremigem Moschus und Ambroxan.

Der Duft Versace Pour Femme scheint ein idealer Duft für den Frühling und den Sommer zu sein. Rechnen Sie damit, da es sich dabei nicht um einen gewöhnlichen, erfrischenden Duft handelt, denn er ist äußerst elegant und sinnlich, ohne schwer daherzukommen.

Paco Rabanne Olympea

Ein knappes halbes Jahr nach der Premiere des Dufts von Versace (August 2015) trat die Konkurrenz auf den Plan – mit dem Parfüm Olympea von Paco Rabanne. Es ist das Äquivalent zum Duft Invictus aus dem Jahr 2013, der für Wettbewerb und Sieg steht.
Das Motiv des Sieges wurde auch bei diesem Damenduft beibehalten, allerdings wurde es ein wenig verändert. Das Leitmotiv der Kampagne ist die Vorstellung einer neuzeitlichen Göttin, an deren Verführungskraft niemand heranreicht und der sämtliche Männer reihenweise zu Füßen fallen. Das Gesicht der Kampagne wurde das brasilianische Model Luma Grothe.
 Paco Rabanne Olympea

Die Schöpfer dieses Dufts, der als blumig-orientalisch beschrieben wird, sind Loc Dong und Anne Flipo. In der Kopfnote mischen sich Töne frischer Mandarinen, ergänzt durch eine überraschende Verbindung von Jasmin und Ingwer. Die Herznote zeichnet sich durch das kontrastierende Wechselspiel von süßer Vanille und Salz aus. Die Basisnote bilden die Aromen von Sandel – und Kaschmirholz sowie Ambra. All diese Komponenten bilden einen harmonischen, warmen und süßlichen Duft. Das ganze geht aber nicht in Richtung Gourmand-Noten, wie es in den letzten Jahren in der Parfümbranche Mode geworden ist. Die kräftige Vanillenote wurde diesmal elegant mit Salz gedämpft, eine Komponente, die in letzter Zeit immer häufiger in Parfüms eingesetzt wird. Ergänzt wird das Ganze durch das Aroma betörender Blumen.

Auch das Flakon des Parfüms Paco Rabanne Olympea ermuntert zum Kauf, es ist bis ins kleinste Detail durchgearbeitet und entstammt den kundigen Händen von Marc Ange. Das elegante, rosa-pfirsichfarbene Gläschen greift den Lorbeerkranz als Designelement auf. Die Schachtel, in der das Parfüm verpackt ist, besticht durch ihren originellen Öffnungsmechanismus – sie öffnet sich flügelartig.

Mein persönlicher Sieger heißt in diesem Falle Paco Rabanne Olympea. Meiner Ansicht nach hat es das Zeug zum Verkaufsschlager in der diesjährigen Herbst – und Wintersaison. Genau so wie die anderen Schöpfungen aus den Ateliers von Paco Rabanne.

Und was halten Sie von diesen beiden Düften? Haben Sie schon einen davon?

Eure Heike von Notino.at

 

 

balicky notino

Menü

Rufen Sie uns an +43(0)720902500 Heute sind wir für Sie bis 22 Uhr erreichbar