Die besten Sonnencremes für das Gesicht nach Hauttyp

Sonnenschutz

Die beste Sonnencreme für sensible Haut

Gerade für sensible Haut mit der Tendenz zur Sonnenallergie ist Sonnenschutz wichtig. Ein hoher Lichtschutzfaktor sowie pflegende und beruhigende Inhaltsstoffe sind ein Muss! Die La Roche-Posay Anthelios Sun Intolerance ist zum Beispiel nicht nur hypoallergen, sondern enthält auch das beruhigende Thermalwasser der Marke.

La Roche Posay

Die beste Sonnencreme für ölige Haut

Fettige und ölige Haut braucht eine Sonnencreme, die die Talgproduktion minimiert und die Poren nicht verstopft. Die speziellen Rezepturen dieser Sonnencremes für das Gesicht sind extra leicht. Das Gesichtsfluid Bioderma Photoderm Max etwa hat zudem einen mattierenden Effekt.

Bioderma

Die beste Sonnencreme für trockene Haut

Der Schlüssel bei Sonnenschutz für trockene Haut ist wie bei der Tagespflege auch Feuchtigkeit! Die Haut ist auf die Kombination aus UV-Schutz und intensiver Feuchtigkeitspflege angewiesen, die bei beim intensiven Sonnenbad noch wichtiger ist als im Alltag. Sonnencremes wie zum Beispiel die Heliocare Advanced setzen genau auf diesen Mix aus Schutz und Pflege.

Heliocare

Die beste Sonnencreme für Akne

Ihre Haut neigt zu Akne? Dann sollten Sie auch beim Sonnenschutz auf Produkte setzen, die eine überschüssige Talgproduktion bekämpfen, mattieren und nicht fetten. Außerdem wichtig: Eine nicht-komedogene Zusammensetzung (Komedogene sind Inhaltsstoffe, die Mitesser fördern). Die Gel-Creme La Roche-Posay Anthelios XL mit hohem Lichtschutzfaktor bietet diese undwirkt zudem mattierend.

Anthelios

Tipp: Die wasserfeste, schützende Sonnencreme Lancaster Sun Sensitive für alle Hauttypen ist eine Art Hybrid aus Sonnenschutz und Make-up

Lancaster

Wichtig: Achten Sie darauf, die Sonne trotz Sonnenschutz immer moderat zu genießen, vermeiden Sie die pralle Mittagssonne und nutzen Sie After Sun-Pflege!