Gesichtspflege aus Korea oder 10 Schritte zur perfekten Schönheit

Spiegel

Frauen aus Korea lieben Beauty-Rituale und sehr hochwertige Kosmetik. Abend für Abend wenden Sie 10 traditionelle Pflegerituale an, mit denen sie ihre Haut reinigen und nähren. Sie tun vor allem alles dafür, dass ihre Haut nicht so schnell altert. Kein Wunder, dass sie auf ihre Alabasterhaut so stolz sind!

Die koreanische Kosmetik ist etwas eigenwillig, denn sie nutzt natürliche Rohstoffe und bevorzugt nicht selten ziemlich kuriose Inhaltsstoffe, wobei Meeralgen, Kohle oder Bambusextrakte hier sicherlich noch im Rahmen liegen. Aber was sagen Sie zum Schneckenextrakt oder Schlangengift? Hinzu kommen die modernsten Verarbeitungstechnologien. So entsteht die wahrscheinlich beste und wirksamste Kosmetik weltweit. Wie können Sie Schritt für Schritt vorgehen?

Produkte

Koreanische Gesichtspflege in 10 Schritten

1. Reinigung mit Öl

Um die Haut von Make-up und Unreinheiten zu reinigen, benötigen Sie ein gutes Reinigungsöl. M Perfect Cover von Missha reinigt bis in tiefste Schichten und es enthält das wohltuende Teebaumöl, das die Haut zudem angenehm erfrischt. Einfach in die trockene Haut einmassieren und die reinigende Wirkung genießen.

2. Reinigung mit Schaum 

Dann wird zur Reinigungslotion (wie zum Beispiel Mizon Great Pure) oder einem Reinigungsgel gegriffen. Sie können diese Produkte mit einem Schwamm aufschäumen, um die Haut gut zu massieren und (erneut) bis in tiefe Hautschichten zu reinigen.

3. Peeling

Peeling am besten mit kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen. Im Idealfall sollte das Peeling Fruchtsäuren beinhalten. Damit befreien Sie die Haut von abgestorbenen Zellen und starten die Produktion neuer Hautzellen. 

4. Tonikum

Um den pH-Wert der Haut auszugleichen, ist mit sanften Bewegungen ein gutes Tonikum aufzutragen. So minimalisieren Sie sichtbare Poren.

5. Essenz

Nun ist es an der Zeit, die Haut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen. Eine kleine Menge Essenz in die Gesichts-, Hals- und Dekolleteehaut durch Einklopfen einmassieren und abwarten, bis es eingezogen ist. Bei uns werden Essenzen nur selten verwendet, für die Koreanerinnen sind diese allerdings ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Beauty-Rituals.

6. Ampullen

Hochkonzentrierte Substanzen in die Haut einmassieren. (Im Übrigen: Die Frauen in Korea massieren oder klopfen alle Schönheitsprodukte sehr zart ein. Sie vermeiden es sogar, das Gesicht mit einem gewöhnlichen Handtuch abzutrocknen. Sie verwenden Tücher aus Mikrofasern, die sie dann sehr behutsam auf die Haut auflegen!)

7. Serum

Und noch einmal massieren. Jetzt wird ein Serum (zum Beispiel Mizon Multi Function Formula verwendet, das die Gesichtshaut regeneriert, mit Feuchtigkeit versorgt und feine Falten glättet. Es wird auch in die Haut eingeklopft.

8. Tuchmaske zur Gesichtspflege

Den Höhenpunkt der koreanischen Gesichtspflege stellen die Tuchmasken dar. Sie erleben in der letzten Zeit einen Boom. Zu den besten gehören die Masken von Korika! Korika bietet diese Masken in drei Linien (NaturBeauty, SciBeauty und StarBeauty) an. Sie dienen dazu, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, zu verjüngen, zu nähren oder auch zu entgiften! Wählen Sie eine Maske aus, legen Sie diese für 15 bis 20 Minuten auf Ihr Gesicht und lassen Sie diese neue Dimension der Schönheit langsam ihre Wirkung entfalten.

9. Augencreme

Auch wenn Sie bereits viele Prozeduren angewendet haben, ist das koreanische Schönheitsritual keineswegs zu Ende. Wählen Sie eine leichte Augencreme aus und tragen Sie diese durch Einklopfen aus. Was sagen Sie zu der Augencreme von Missha? Sie hat super glättende Wirkung.

10. Nacht-Tuchmaske/Gelcreme

Zuletzt wenden die Koreanerinnen noch eine weitere Gesichtsmaske an. Diese muss dann eine gelartige Konsistenz haben, wird anstelle einer Creme auf das Gesicht aufgetragen und man lässt sie über die Nacht wirken.


Wie sieht es nun bei Ihnen aus? Wollen Sie es auch probieren? Die koreanische Pflege nimmt zwar viel Zeit in Anspruch, aber die Ergebnisse sind schlichtweg beeindruckend!