Giorgio Armani war der erste Modedesigner, der zu dünne Models ablehnte

Giorgio Armani, Armani Collezioni, Emporio Armani, Armani Jeans, Armani Junior, Armani Exchange, Armani Casa – alle diesen Untermarken gehören zu einem Unternehmen – Giorgio Armani. Heutzutage ist er in 60 Ländern tätig und betreibt über 2000 Ladengeschäfte.

Giorgio Armani

Der Werdegang Armanis

Der Begründer der Marke, italienischer Modedesigner Giorgio Armani wurde im Jahr 1934 geboren. Das Medizinstudium hat er nicht zum Ende gebracht. Er fing zunächst an, als Schaufensterdekorateur zu arbeiten und war danach als Ausstellungsarrangeur und schließlich als Modeeinkäufer und Leiter der Herrenmodeboutique des Mailänder Warenhauses La Rinascente tätig.

Mit seinem späteren Lebenspartner Sergio Gelaotti gründete Armani sein eigenes Unternehmen, Giorgio Armani. Die beiden spezialisierten sich auf elegante Herrenmode, zum Markenzeichen wurden stilvolle Anzüge in gedeckten Farben.

Der weltweite Erfolg

Der internationale Durchbruch folgte in 1976, als die Firma auch nach Amerika expandierte. Hier wirkte das Unternehmen unter anderem als Kostümausstatter für hochrangige Filmproduktionen – zum Beispiel bei in Filmen Ein Mann für gewisse Stunden oderDie Unbestechlichen.

Und was ist mit den Damen?

Die erste Damen-Kollektion wurde 1980 entworfen. Im selben Jahr lancierte Armani in Kooperation mit L´Oréal das erste Parfum. Sein Damenduft Armani war eines der beliebtesten Parfums der 80er Jahre. Heutzutage ist beispielweise der Duft Armani Acqua di Gio Pour Homme Eau de Toilette für Herren sehr beliebt.

Nach dem Tod Galleottis in 1985 übernahm Armani seinen 50-prozentigen Anteil an der Firma und führte das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Modeimperien.

Die Bestechungsaffäre

1996 wurde Armani wegen der Bestechung einer  italienischen Finanzbehörde zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Der Kampf gegen Magersucht

Armani war der erste Modedesigner, der zu dünne Models ablehnte. Es geschah nach dem vorzeitigen Tod des brasilianischen Models Ana Carolina Reston in 2006, das unter der gefährlichen Essstörung litt. Seit dieser traurigen Begebenheit müssen die Models für Giorgio Armani mindestens einen Body Mass Index mit dem Wert 18 haben.

Die Zukunft des Unternehmens

Der Modedesigner hat keine Kinder und im Februar 2007 verkündete er öffentlich, dass er Käufer für sein Unternehmen suche. Der Wert der Firma wurde bereits Mitte der 2000er Jahre auf etwa fünf Milliarden Euro geschätzt. Der Umsatz übersteigt jährlich vier Milliarden Euro, insgesamt arbeiten etwa 5000 Beschäftigte in den Betrieben.
Heutzutage sind unter der Marke neben der Herren-, Damen- und Kindermode auch Produkte wie Kosmetik und Accessoires zu bekommen.

Hat Sie die Geschichte gefesselt und möchten Sie ein Parfum der Marke haben, oder es jemandem schenken? Dann klicken Sie auf Armani Acqua di Gio und erfahren Sie mehr über das aktuelle Angebot.  

 

 

 

balicky notino

Menü

Rufen Sie uns an +43(0)720902500 Heute sind wir für Sie bis 22 Uhr erreichbar