Ihr WOW-Effekt Hochzeits-Make-up in 7 Schritten

Sämtliche Trends für 2018 raten Bräuten zu mehr Natürlichkeit im Look, Frische im Gesicht und Glitter auf den Wangen. Von den Farbtönen her sind dieses Jahr lila, rosa, Metallic-Töne und Nude-Noten absolut angesagt. Diese Looks werden mit locker gebundenen oder zart gelockten Haaren sowie Blümchen oder Spitze, die an ein Stirnband erinnern, ergänzt.

Hochzeits_Make_up

JA, so ist es – 2018 werden romantische Hochzeiten gefeiert! Schon letztes Jahr waren Hochzeiten in der Natur, unter freiem Himmel direkt am Wald voll im Trend. Spontane Feierlichkeiten, keine ins Korsett gepressten Traditionen. Und da der gemeinsame Nenner aller Trauungen die Zärtlichkeit ist, sollte auch das Hochzeits-Make-up Zärtlichkeit ausstrahlen. Schaffen Sie das auch alleine? Versuchen Sie es doch mal!

Verwöhnte schöne Haut

Jede Frau möchte an ihrem Traumtag strahlen. Und was strahlt besser und schöner als gepflegte Haut? Peeling ist wichtig (von Lancôme empfehlen wir Exfoliance Clarté), reinigende Hautmasken sind hilfreich (versuchen Sie FaceMed+ mit grüner Tonerde von Eveline), Hyaluronseren sind spitze und Mikromassagen tun sehr gut... denn nur eine perfekt verwöhnte Haut ist auch für das hochzeitliche Make-up bereit.

Wasser ist alles

Die Haut muss auch von außen mit Feuchtigkeit versorgt werden (zum Beispiel mit Hydraphase von La Roche-Posay). Es empfiehlt sich immer, ausreichend Wasser zu trinken. Wasser trägt dazu bei die Haut zu straffen, mimischen Falten sind somit weniger sichtbar. Und falls Sie kurz vor dem großen Tag nicht mehr gut einschlafen können, sollten Sie das Anti-Augenringe-Gel von Collistar nicht vergessen, damit es einwirken kann, bevor Sie das Make-up auftragen.

Braut_Make_up

Die Foundation gibt Ihnen Sicherheit

Beim Hochzeits-Make-up ist es äußerst wichtig, dass es durchhält. Das bedeutet, sich eine richtig hochwertige Foundation zu suchen!  wird Ihr Make-up nicht nur fixieren, sondern zusätzlich auch mattieren.

Make-up seidenfein

Im Anschluss wird das Make-up aufgetragen. Wählen Sie Make-ups, die den Teint vereinheitlichen und schön samtig erscheinen. Wie zum Beispiel das Dermacol Noblesse Perfektionierendes Flüssig-Make-up, das Ihre Haut verwöhnt. Im Übrigen – den richtigen Farbton gilt es mit zeitlichem Vorsprung auszuprobieren, damit Sie nach einer längeren Zeit sehen, ob er wirklich gut zu Ihnen passt.

Die Haut strahlt

Wenn Sie Ihr Gesicht pudern möchten, greifen Sie am besten zu Produkten mit Highlightern und Bronzern. Mit einem dunkleren Bronzer lässt sich das Rouge ersetzen, ein bisschen Highlighter unter den Augen oder in den äußeren Augenwinkeln lässt den Blick attraktiver erstrahlen. Dieses Jahr wird es vermutlich keine Hochzeit geben, auf der der auch ein Highlighter nicht mittanzt. Haben Sie noch keinen? Für Bonnie – Lou Manizer von theBalm würden wir die Hand ins Feuer legen.

Make_up

Ein Blick, der betören kann

„Nude“-Lidschatten sind zeitgemäß. Zudem sind auch noch rosa, lila oder goldfarbene Lidschatten eine gute Idee. In den Inspired by Gigi Hadid Paletten von Maybelline finden Sie auch matte und glitzernde Lidschatten. Damit geht das Schminken ruck zuck. Wenn Sie sich nach einem betörenden Blick sehnen, greifen Sie zu den Eyelinern von Lancôme. Für den Rest sorgt dann die Wimperntusche, im Idealfall sogar eine ikonische, die auch wasserbeständig ist: 2000 Calorie von Max Factor. Damit Sie sorgenfrei vor Glück weinen können 😊.

Ein Kussmund wie gemalt

Für Ihre Lippen brauchen Sie einen Lippenstift, der pflegt aber vor allem hält. Diese Saison sind alle „Nude“-Schattierungen erlaubt. Allerdings schafft Himbeere mehr Wow-Effekte insbesondere bei feineren Make-ups. Zum Schluss unbedingt den Lippenstift auf den Lippen fixieren – mit der Lippenstiftfixierung von Yves Saint Laurent für eine wunderschön matte Oberfläche. Und dann können Sie endlich unbeschwert JA sagen!