Kosmetikartikel auf Reisen: Welche soll man mitnehmen und welche nicht?

Kosmetik_auf_Reisen

Neben pflegender und dekorativer Kosmetik zählt auch das Reisen zu meinen großen Leidenschaften. Ich bin jedoch eine Frau mit vielen Gesichtern. Manchmal breche ich mit leichtem Gepäck zu einem Abenteuer auf, ein anderes Mal wiederum habe ich das Bedürfnis, dreißig Kleider, zwölf Paar Schuhe und eine Menge anderer Accessoires in den Koffer zu stopfen. Und wenn ich ein Wochenende innerhalb Europas plane? Dann setze ich ausschließlich auf Kosmetik-Reisegrößen, da ich nur mit Handgepäck und einer Handtasche reise. Wie soll aber alles Notwendige neben den flüssigen Produkten mit einer maximalen Füllmenge von Einhundert Milliliter im transparenten Kosmetikbeutel Platz finden, der lediglich einen Liter Fassungsvermögen haben darf? Keine Panik, ich verrate Ihnen, wie es geht ...

Nur mit Handgepäck

Wenn ich à la „Europawochenende vor der Haustür“ mit leichtem Gepäck verreise und mich nicht allzu sehr mit dem flugzeuggerechten Packen von Kosmetik beschäftigen möchte, freue ich mich darüber, dass Trends immer wieder aufleben. Man möchte gar nicht glauben, wie platzsparend die wiederentdeckten festen Seifen, Shampoos und Conditioner sind. Zudem sind all diese Produkte hochkonzentriert, sodass sie Sie auf zahlreiche Reisen begleiten können.

Mein Tipp: Packen Sie feste Kosmetik in eine eigene Blechdose, damit Sie später keine Shampookrümel aus Ihrem Koffer kratzen müssen.

Ein weiterer Trick, um beim Packen Platz zu sparen, sind für mich Multifunktions-Abschminktücher. Die Reinigungstücher Tea Tree Facial Wipes zum Beispiel sind für das Reisen wie geschaffen – sie befreien meine Haut von Make-up, reinigen sie wunderbar und hinterlassen sie zart und erfrischt.

Ein weiterer Fixstarter, der auf keinem meiner Ausflüge fehlen darf, ist die schwarze Wimperntusche Bobbi Brown Mini Smokey Eye Mascara. Meine Wimpern sind zwar relativ lang, sind aber, da ich rothaarig bin, wenig ausdrucksstark. Diese Wimperntusche verlängert sie extrem und verleiht ihnen wunderbares Volumen, ohne zu verwischen. Sie ist zudem so klein, dass sie wirklich überall Platz findet.

Ein längerer Urlaub? Zwei Kosmetiktäschchen schaden nie

Sie fragen sich, warum ich zwei mitschleppe? Ganz einfach deshalb, weil ich eine in den Koffer packe, von dem ich mich am Check-in verabschiede, und eine im Handgepäck oder meiner Handtasche verstaue.

Um ehrlich zu sein, haben sich weiche Kosmetiktäschchen im aufgegebenen Gepäck bei mir nicht wirklich bewährt. Es reichte, dass das Flughafenpersonal etwas gröber mit dem Koffer umgegangen ist, um regelmäßig mindestens ein Produkt im Kosmetiktäschchen auslaufen zu lassen oder zu zerbrechen. Deshalb verlasse ich mich lieber auf die robusten. Mein Freund war davon nie begeistert, aber seit ich ihm die widerstandsfähige und geräumige Herren-Kosmetiktasche der Serie Notino Men Collection geschenkt habe, verreist er mit keiner anderen mehr.

Wenn es von meinem Lieblingsprodukt keine Reisegröße zu kaufen gibt, dann nutze ich die Reisetiegel und -fläschchen-Sets von Notino Travel.

Mini-Kosmetik mit Maxi-Effekt

Vermutlich nimmt kein Mensch seine komplette Kosmetiksammlung, die er zuhause verwendet, auf Reisen mit. Nicht einmal ich tue das. Für Ausflüge greife ich hauptsächlich zu Pflege, die mehr als nur einen Zweck erfüllt, und zu dekorativer Kosmetik, die man beim Schminken auf mehrere Arten verwenden kann.

  • Pflege und Hautverschönerung in einem. Hier setze ich auf getönte Cremen und BB Creams, die neben einer „farbgebenden“ Funktion auch bis zu acht weitere pflegende Eigenschaften aufweisen. Aus dem gleichen Grund liebe ich den Primer Bobbi Brown Mini Vitamin Enriched Face Base. Er sorgt für einen ebenmäßigen Teint, spendet der Haut eine Extraportion Antioxidantien und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen. Der Gesichtsspray MAC Cosmetics Mini Prep + Prime Fix + dient mir dann nicht nur zur Fixierung des Make-ups, sondern hilft mir auch dabei, die Haut den ganzen Tag mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Trendy Ton-in-Ton-Make-up. Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, aber ich liebe diesen Trend einfach. Man braucht lediglich ein cremiges Multifunktions-Produkt oder ein Rouge – ich trage es nicht nur auf die Wangen auf, sondern auch auf die Lider und Lippen. Und wenn ich noch mehr Platz sparen möchte, dann erweist mir der Mini-Lippenstift MAC Cosmetics Mini Lipstick tolle Dienste. Ich verwende am häufigsten die Farbtöne Russian Red und Chili, aber auch die anderen sind nicht zu verachten. :-)
  • Mit Bronzer und Highlighter für alles gewappnet. Vor ein paar Jahren habe ich vergessen, meinen Multifunktions-Lippenstift einzupacken. Sicherlich hätte ich mir am Urlaubsort einen ähnlichen kaufen können, aber warum sollte ich für etwas Geld ausgeben, das ich zuhause habe? Anstelle meines Lidschattens kann ich einfach Bronzer verwenden, und alternativ sogar einen Highlighter.
  • Tages- oder Party-Make-up? Ich bin eher ein Fan von erdigen und Nude-Tönen. Wenn ich jedoch zu einer Destination aufbrechen, an der ich auf den Putz hauen möchte, kommt eine magnetische Palette ins Spiel. Meine enthält vorwiegend Lidschatten für den Tag, zu denen ich dann zwei oder mehrere „Crazy“-Töne hinzufüge. Und bevor ich es vergesse: eine Lidschattenfarbe, die ich problemlos auch für das Augenbrauenstyling verwenden kann, darf natürlich auch nicht fehlen. Ich habe zwei magnetische Paletten – in der größeren finden sogar Rouge, Bronzer oder Highlighter Platz.
  • Weder Zeit noch Platz für doppelte Reinigung. Es ist allgemein bekannt, dass man Make-up zuerst entfernen, das Gesicht mit Mizellenwasser nachreinigen und die Haut mithilfe eines Tonikums auf die Anwendung von Serum und Creme vorbereiten sollte. Das sind aber gleich drei Produkte! Im Urlaub greife ich daher häufig zum Mini-Mizellenwasser Bioderma Sensibio H2O. Meine empfindliche und reaktive Haut verträgt es nämlich ausgezeichnet.
  • Erfrischung von Haut und Make-up im Handumdrehen. Aufgrund meines hellen Hauttyps verwende ich ausschließlich Sonnencremen mit hohem Schutzfaktor. Sie können sich also sicher vorstellen, wie begeistert ich war, als ich den wasserfesten Sonnenspray Bioderma Photoderm Mist entdeckt habe. Er verfügt nicht nur über einen LSF 50, sondern ist sehr beständig und besonders schonend zu meiner „kindlich“ empfindlichen Haut. Zum Auffrischen meines Make-ups auf langen Reisen verwende ich Blotting Paper.

Glas, „Kompaktprodukte“ und Puder-Lidschatten!

Ich bin zwar ein Fan von Parfüm-Miniaturen, aber manchmal sind die gläsernen Flakons der Mini-Parfüms etwas unpraktisch. In diesen Fällen gibt es keine bessere Lösung als nachfüllbare Flakons. Hier kommt mir meine Vorliebe für eher schwere, süße und würzige Düfte entgegen. Kurzum Düfte, die „haften“. Bei diesen reicht schon ein kleiner Sprühstoß, sodass ich selbst mit dem kleinsten Flakon problemlos bis zu zwei Wochen lang auskomme

Für mich persönlich zählen, was das Fliegen betrifft, Puder-Make-ups und -Lidschatten oder Kompaktpuder zu den problematischsten Produkten. Diese gehen während der Reise nämlich besonders gerne kaputt und man findet sich mit einem Krümelhaufen wieder. Viel besser sind hier freilich die cremigen Varianten, aber nicht jedes Produkt verfügt über einen passenden Gegenspieler in Cremeform. Wenn es also keine Alternative gibt, packe ich ein Kosmetikschwämmchen in das Kompaktprodukt, das dann eventuelle Stöße elegant abfedert. Paletten mit Puder-Lidschatten, Rouge, Bronzer und Highlighter polstere ich wiederum mit einem Taschentuch aus.

Vielleicht erwecke ich den Eindruck, pudrige Kosmetik nur verunglimpfen zu wollen. Trotz ihrer hohen Ansprüche beim Transport zeichnen sie sich jedoch durch einen riesigen Vorteil aus – den integrierten Spiegel. Wenn ich also doch irgendein Puder auf meine Reise mitnehme, muss ich nicht mehr drüber nachdenken, ob ich vielleicht vergessen habe, einen Taschenspiegel einzupacken. (Wer schon einmal probiert hat, seine Augenbrauen in einem miserabel ausgeleuchteten Badezimmer zu zupfen, der wird mit Freude mit seinem Puder und einer Pinzette am Fenster Platz nehmen. Vielfach getestet ...)

Ich denke, ich habe nun all meine Tipps zum Thema Kosmetik auf Reisen zusammengefasst, und hoffe, dass sich der eine oder andere beim Packen für den bevorstehenden Urlaub für Sie als hilfreich erweist. Sollten Sie noch weitere Tipps zu dem Thema haben, lerne ich jederzeit gerne dazu. Lassen Sie es mich wissen!