Rezensionen: Die besten Sonnencremes

sonnencreme-sonnenschutzcreme-bioderma-vichy-lancaster-nuxe

Benutzen Sie Sonnencremes erst dann, wenn Sie im Hochsommer beim Baden direkter Sonne ausgesetzt sind? Das ist keine gute Idee. Sonnencremes sollten Sie auch dann auftragen, wenn Sie zu Hause sind oder gerade am Steuer sitzen. Denn UV-Strahlen, welche die Hautalterung beschleunigen, dringen nämlich auch durch Fensterscheiben durch. Sie können sich nicht entscheiden, welche Sonnencreme die beste ist? Unser ausführlicher Test wird Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Die besten Sonnencremes je nach Hauttyp

Ganz egal, ob Sie nach einer Gesichtssonnencreme, einem Sonnenöl oder einer mineralischen Sonnencreme suchen... Es ist auch nicht wichtig, ob Sie Sprays, Sticks, Gels oder andere Formen von Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor bevorzugen. Am wichtigsten dabei ist, dass sich das Mittel angenehm anfühlt, damit Sie es auch häufig genug anwenden. Bei der Auswahl sollten Sie vorerst darauf achten, für welchen Hauttyp sich das Produkt eignet.

  • Heller bis sehr heller Hauttyp: Falls Ihre Haut von Natur aus hell ist, dann benutzen Sie sicherlich automatisch eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Für den Alltag reicht Ihnen ein Produkt mit LSF 30. Falls Sie länger direkter Sonne ausgesetzt sind, sollten Sie zu einer Creme mit Breitbandschutz vor UV-Strahlen mit LSF 50+ greifen.
  • Das Dilemma mitteldunkler bis dunkler Haut: Menschen mit einem dunklerem Hautton neigen oft dazu, die Pflege in Sachen Sonnenschutz zu vernachlässigen. Auch das ist ein großer Fehler, denn obwohl Sie nicht so schnell einen Sonnenbrand bekommen, wie Ihre Freundinnen, UV-Strahlen haben auch auf Sie dieselben Wirkungen – sie beschleunigen die vorzeitige Hautalterung, Bildung von Falten und Pigmentflecken. Und noch schlimmer, Sonnenstrahlung kann Hautkrebs verursachen, daher sollten auch Sie jeden Tag eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor benutzen. In den meisten Fällen reicht LSF 15 oder 30, aber bei einem langen Aufenthalt in der Sonne sollten auch Sie lieber zu LSF 50 greifen.
  • Wenn Sonnencreme die Haut austrocknet: Haben Sie eine trockene bis sehr trockene Haut? Dann sollten Sie Sonnencremes mit feuchtigkeitsspendenden Stoffen ins Visier nehmen. Mit Hyaluronsäure und Ceramiden sind Sie auf der sicheren Seite.
  • Neigung zu Pickeln und Mitessern: Haben Sie Mischhaut, fettige oder zu Akne neigende Haut und sind der Überzeugung, dass alle Sonnencremes Poren verstopfen? Das ist sowas von gestern. Man muss nur wissen, zu welchem Produkt man greifen sollte – in diesem Fall sollte es frei von Ölen und mit einer nicht komedogenen Formel sein.
  • Empfindliche, gereizte oder zu Allergien neigende Haut: In diesem Fall sieht man sich am liebsten nach mineralischen Sonnencremes um. Solche mit chemischen Filtern sollten Sie nur dann benutzen, wenn der Hersteller diese als geeignet für empfindliche und allergische Haut bezeichnet.

Top Sonnencremes: Rezensionen

Interessiert Sie, wie die besten Sonnencremes bei den Verbrauchern selbst ankommen? Lesen Sie sich die Bewertungen unserer strengen Rezensentinnen durch und finden Sie heraus, welche Sonnenschutzmittel gut abgeschnitten haben.

 

Lancaster Sun Sport Invisible Face Mist

In den letzten Jahren habe ich angefangen mehr und mehr auf ausreichenden Sonnenschutz zu achten, und das nicht nur im Sommer. Voriges Jahr habe ich das erste Mal die Marke Lancaster probiert und heuer habe ich gleich zum Spray mit LSF 30 gegriffen, das speziell für das Gesicht geeignet ist. Von der Größe her passt es perfekt in die Handtasche und somit sprühe ich auch unterwegs immer wieder nach. Was ich aber am meisten wertschätze ist die Tatsache, dass es schnell trocknet und einen matten Finish hat und es somit auch problemlos übers Make-up gesprüht werden kann. Außerdem sorgt es für eine tolle Erfrischung und Feuchtigkeitsversorgung.

Das Sonnenspray Lancaster Sun Sport wird meinen hohen Anforderungen an Sonnencremes gerecht. Es ist (nicht nur) für den Sommer ein absolutes Must-have-Produkt. Ich persönlich würde es jedem empfehlen, abgesehen davon, ob die Haut trocken oder fettig ist.

Kathrin N.

 

Bioderma Photoderm Bronz Oil

Das Trockenöl Bioderma Photoderm Bronz gehört seit Jahren zu meiner Grundausstattung! Es lässt sich spielerisch leicht auftragen, es reichen nur 2-3 Pumpstöße und man hat innerhalb weniger Sekunden den ganzen Arm eingeölt. Außerdem beinhaltet es ein bräunendes Komplex, welches zu einer schöneren Bräune verhilft. Es zieht sofort ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Falls Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Sonnenöl sind, dann ist Bioderma Photoderm Bronz ein Treffer ins Schwarze! :-)

Larissa D.

 

Nuxe Sun

Vielleicht Sind Sie der Meinung, dass Sonnenschutz nur im Sommer notwendig ist, aber das wäre zu einfach. Produkte mit LSF sollte man schon mit beginnendem Frühling anfangen zu benutzen. Ich bin vor einigen Jahren auf das Sonnenöl Nuxe Sun LSF 30 gestoßen und kann seitdem darauf nicht mehr verzichten. Meine Haut reagiert auf die Sonne sehr empfindlich und dieses Öl tut ihr nur gut. Es ist schonend, aber schützt trotzdem perfekt, also sind Reizungen und Sonnenbrand dabei ein Fremdwort. Mit anderen Produkten litt ich tatsächlich manchmal unter Sonnenbrand oder Ausschlag, aber mit diesem Öl war es noch nie der Fall. Die Anwendung ist auch ganz einfach, es lässt sich schnell auf die Haut sprühen, hinterlässt keine fettige Schicht und verstopft die Poren nicht. Es hat einen angenehmen sommerlichen Duft, durch den ich immer wieder nachsprühen möchte. Darüber hinaus hydratisiert es auch die Haut, die sich dann angenehm geschmeidig anfühlt. Nuxe Sun ist daher mein treuer Begleiter vom Frühling bis zum Herbst.

Selina S.

 

La Roche-Posay Anthelios

La Roche-Posay Anthelios bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Die Lotion hat LSF 30, ist wasserfest, nicht komedogen, frei von Duftstoffen und auch dermatologisch getestet. Von La Roche-Posay habe ich schon in der Vergangenheit einige Produkte probiert und war mit ihrer Qualität immer äußerst zufrieden. Ich habe eine sehr empfindliche Haut und habe in der Vergangenheit viel unter Sonnenallergien gelitten und bin daher in Sachen Sonnenschutz sehr penibel. Da La Roche-Posay Anthelios auch für empfindliche Haut mit Sonnenallergie geeignet ist, bin ich damit sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen.

Natalie C.

 

Vichy Capital Soleil Beach Protect

Sonnenschutz von Vichy ist meine No. 1 vor allem wegen der sehr angenehmen Parfümierung und Textur. Der angenehme Duft und feine Konsistenz ist auch bei diesem Spray vorhanden. Das Multi-Schutz Sonnenspray Vichy Capital Soleil Beach Protect ist besonders einfach aufzutragen und ist überraschenderweise trotz LSF 50 sehr leicht, zieht schnell ein und hinterlässt keinen unangenehmen Film. Zu guter Letzt hinterlässt es die Haut schön geschmeidig.

Iris R.

 

Heliocare Advanced

Mit dem Heliocare Advanced Gel habe ich mich für den Anfang der Grillsaison gewappnet, als ich fast 5 Stunden auf einer sonnigen Terrasse verbracht habe. Nach schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit nehme ich die Frühlingssonne nicht mehr auf die leichte Schulter! Das Gel habe ich auf mein Gesicht, Dekolleté und Schultern aufgetragen, wo es schön einzog. Es hat keinen fettigen Film oder klebriges Gefühl hinterlassen, für mich einfach ideal. Auch wenn ich grundsätzlich eine schöne Bräune erreiche und selten einen Sonnenbrand bekomme, würde ich fünf Stunden in der Sonne ohne Heliocare nicht schaffen. Ich habe mir nicht nur einen Sonnenbrand erspart, sondern hatte nach zwei Tagen eine leichte Bräune bekommen und von Problemen mit trockener Haut konnte keine Rede sein.

Lena F.

 

Bioderma Photoderm Max Creme

Die Bioderma Photoderm Max Sonnencreme ist ganz leicht, hinterlässt keine weißen Rückstände wie andere Cremes und zieht wunderbar ein. Sie hinterlässt die Gesichtshaut angenehm weich und schützt sie vor intensiver Sonnenstrahlung. Selbst mit dem hohen Lichtschutzfaktor wird man mit einer schönen Bräune belohnt.

Stephanie T.