Unreinheiten mit Make-Up abdecken

akne-abdecken-unreinheiten-kaschieren

Beim Kampf gegen Akne ist manchmal viel Geduld gefragt, denn die Heilung kann ein langwieriger Prozess sein. Doch dank einiger Wundermittel können Sie die Hautunreinheiten schön abdecken und das Hautbild verbessern. In diesem Artikel finden Sie hilfreiche Tipps, wie Sie Akne und Pickel kaschieren, welche verlässliche Hautpflegeprodukte es gibt und wie man sie am besten aufträgt.

Hautpflege ist das A und O

Stellen Sie sich vor, Ihre Haut wäre eine Leinwand. Wenn Sie fehlerfreie Ergebnisse erzielen möchten, muss Ihre Leinwand vollkommen rein sein. Umso mehr gilt es für eine von Akne betroffene Haut. Ehe man also das Make-Up aufträgt, sollte sie gut gereinigt und hydratisiert werden. Denn gerade wenn die Haut zu Akne neigt, fehlt ihr oft an Feuchtigkeit.

Produkte, die unreine Haut bekämpfen, sind oft darauf hingerichtet, fettige Haut auszutrocknen. Wenn man sie also über einen längeren Zeitraum benutzt, wird auch unproblematischen Stellen der Haut Feuchtigkeit entzogen. Daher sollte man solche Produkte lediglich auf die einzelnen problematischen Stellen auftragen und rundherum sollte der Haut Feuchtigkeit gespendet werden. Greifen Sie zu Cremes, Seren und Fluids auf Wasserbasis, die eine leichtere Struktur aufweisen. Gleichzeitig sollte man sich von komedogenen Ölen und Vaselinen fernhalten, denn diese verstopfen die Poren und können das Problem somit noch vergrößern. 

Geben Sie farbigen Concealern grünes Licht

Akne mithilfe von farbigen Concealern abdecken? Es ist ganz einfach. Ein grüner Concealer deckt die roten Stellen perfekt ab. Grüne Farbe neutralisiert nämlich die rote. Falls also Ihre Haut rote Flecken und Pickel aufweist, versuchen Sie diese mit einer kleinen Menge grünen Concealer gegen Akne zu überdecken. Bioderma Sébium Global Cover ist eine deckende Tönungscreme, die Hautunreinheiten bekämpft und der Haut ein ebenmäßiges Bild verleiht. Die praktische Packung enthält darüber hinaus eben einen grünen Concealer, mit dem die ungleichen Hautfarben sofort korrigiert werden können.

Die beste Foundation für unreine Haut

Auch wenn Ihre Haut zu Akne neigt, können Sie Make-Up tragen und ein ebenmäßiges Hautbild erreichen. Eine wahre Ikone unter den Make-Up Foundations stellt die wasserfeste Estée Lauder Double Wear Stay-in-Place dar, die auf der Haut nicht oxidiert und somit ihre Farbe nicht verändert. Darüber hinaus ist sie ölfrei und hinterlässt auf der Kleidung keinerlei Spuren. Was will man mehr? Auch die nicht komedogene Foundation für unreine Haut Vichy Dermablend lässt Ihre Haut atmen. Sie bietet eine hohe Deckkraft, ist leicht aufzutragen, verfügt über einen Sonnenschutz von SPF 35 und ist in 13 Farbtönen erhältlich. Mit dem dunkelsten Farbton können Sie einfach eine Basis für das Contouring bilden, die mit einem Pinsel einfach verblendet wird.

Falls Sie volle Kontrolle über die Deckkraft haben möchten, sollten Sie NYX Professional Makeup Total Control Drop Foundation probieren. Dank der praktischen Pipette können Sie die Menge an Foundation völlig im Blick behalten und somit auch die passende Deckkraft für sich finden.

Tipp: Eine allgemein gültige Regel besagt, dass sich eine Foundation mit hoher Deckkraft besser mit einem Pinsel oder Schwamm auftragen lässt. Der Grund dafür ist, dass solche Make-up Foundations schneller trocknen, da sie nur wenige feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe beinhalten. In einigen Fällen sind diese sogar komplett ölfrei. Daher sollten solche Foundations nicht mit Fingern aufgetragen werden. Das Ergebnis ist wirklich sichtbar.

Concealer: der Beauty-Helfer bei Pickel und Akne

Concealer sollten immer nur auf betroffene Stellen auftragen und so verteilt werden, damit keine Übergänge sichtbar sind. Am einfachsten ist es, den Concealer punktuell auf gereinigte Haut aufzutragen. Man kann ihn für mehr Fingerspitzengefühl auch mit (gründlich gereinigten) Fingern einklopfen. Danach die Make-Up Foundation auftragen und falls nötig, noch einmal die problematischen Stellen mit dem Concealer abdecken.

  • Der Eucerin DermoPure Concealer gegen Akne kann nicht nur Unebenheiten kaschieren, sondern dank Salicylsäure kämpft er auch gegen Hautunreinheiten.
  • Sie suchen nach einer lang haftenden Lösung? Dann ist für Sie Vichy Dermablend SOS Cover Stick die richtige Wahl, denn dieser Abdeckstift bietet einen zuverlässigen Halt von bis zu 16 Stunden und einen Sonnenschutz von SPF 25.
  • Der Abdeckstift Yves Saint Laurent Encre de Peau All Hours Concealer lässt Makel mit einem Auftragen verschwinden. Er ist nicht komedogen und hält einen ganzen Tag. Er kommt nicht nur mit Akne und Pickeln zurecht, sondern auch mit Augenringen.
  • Der erstklassige Concealer Lancôme Teint Idole Ultra Wear Camouflage bietet eine hohe Deckkraft, wobei er sich auf der Haut ganz leicht anfühlt. Er setzt sich nicht in Fältchen an und sichert daher einen makellosen und gleichmäßigen Teint.

Tipp: Je präziser Sie arbeiten, desto bessere Ergebnisse erzielen Sie auch. Tragen Sie vom Produkt immer nur eine kleine Menge auf, indem Sie es in die Haut mit Fingerkuppen hineintupfen. Sie sollten keinesfalls nur mit dem Pinsel hin und her wischen.

Make-up fixieren bei problematischer Haut

Bevor Sie den Kosmetikspiegel zur Seite legen, sollten Sie das Make-up fixieren und mattieren. Mit dem Mattieren sollte man aber nicht übertreiben, konzentrieren Sie sich vor allem auf die sogenannte T-Zone - also die Stirn, Nase, das Kinn und deren Umgebung. Das Clinique Stay Matte können Sie in die Handtasche stecken, damit Sie im Laufe des Tages unterwegs nochmal nachpudern können.

Geben Sie den Kampf gegen Akne nicht auf

Auch wenn es manchmal ausweglos scheint, es gibt immer einen Weg, wie man mit Hautunreinheiten kämpfen kann. Scheuen Sie sich nicht davor einen Spezialisten aufzusuchen, also eine Kosmetikerin oder einen Dermatologen. Sie sollten nicht allzu viel mit verschiedenen Produkten und Marken experimentieren, denn das könnte der Haut im Endeffekt schaden. Sie müssen kein Arsenal an Hilfsmitteln parat haben, seien Sie minimalistisch. Wappnen Sie sich mit Geduld, denn Ergebnisse lassen sich nicht von einem Tag auf den anderen sehen.

Tipp: Falls Produkte und Pflege keine Ergebnisse liefern, richten Sie Ihren Fokus auf die Ernährung. Sie würden sich wundern, wie viele Nährstoffe der Haut schaden. Probieren Sie z. B. die Zuckeraufnahme zu reduzieren.