Wie bekämpft man Akne?

Wir wollen Klartext reden – sollten Sie hier nach einem Wunderrezept suchen, um Akne über die Nacht verschwinden zu lassen, müssen wir Sie enttäuschen. Der Kampf gegen die Akne ist wie ein Marathonlauf. Eine wesentliche Besserung werden Sie bestenfalls nach Wochen beobachten. Wenn Sie aber Grundlegendes zu ändern bereit sind, legen wir also los!

Akne_Tipps

Zu den häufigsten Ursachen für Akne zählen Veranlagung, Veränderungen auf hormoneller Ebene, Erkrankungen, Stress und ein ungesunder Lebensstil.

Ausgerechnet die letzten beiden Einflüsse können Sie am schnellsten in Angriff nehmen. Es ist sehr wichtig, die empfohlene Lebensweise einzuhalten. Sicher wissen Sie, dass Paniertes, Alkohol, Koffein sowie Süßigkeiten (insbesondere schokoladeähnliche Produkte) besser zu meiden sind. Die echte Schokolade betrifft dies allerdings nicht so sehr, diese können Sie in Maßen durchaus genießen. Die sonstigen genannten Lebensmittel stellen auch keine unmittelbaren Akne-Auslöser dar, es handelt sich hier vielmehr um Faktoren, die einen falschen Lebensstil oft begleiten. Deshalb ist es sinnvoll, hier anzufangen.

Richtige Ernährung

Wir empfehlen, frisches Obst und Gemüse zu essen. So versorgen Sie Ihren Körper mit wertvollen Enzymen. Enzyme gelten zurecht als die grundlegenden Bausteine sämtlicher Körperzellen. Sie helfen, die Haut zu regenerieren. In Obst und Gemüse finden sich auch Antioxidantien (Vitamine A, C, E). Diese schützen Ihre Haut vor Stress durch Oxidation. Verzichten Sie auf Süßgetränke, trinken Sie stattdessen pures Wasser (30 ml Wasser pro 1 kg Körpergewicht täglich). Zwar schwemmt das Wasser die Akne nicht aus, aber es regt den Stoffwechsel an und befreit so den Körper von Abfallstoffen. Dadurch entstehen nicht so viele Entzündungen, zu denen eben auch Akne gehört. Zuckerhaltige Getränke fördern die Bildung von Entzündungsherden (durch Gärung) – deshalb nach Möglichkeit Süßes (bis auf hochwertige Kakaoprodukte) meiden.

Akne_richtige_Ernaehrung

Vitamine und Mineralstoffe

Für die Problemhaut sind auch Vitamine der B-Gruppe (Bananen, Haferflocken, Kleie, Quinoa, hochwertiges rotes Fleisch, Samen), Zink, das die entzündete Haut austrocknet und heilt (Samen, Meeresfrüchte und Fisch, Hülsenfrüchte, Blattgemüse), sowie ungesättigte Fettsäuren (Nüsse und Fisch) unverzichtbar. Auch reinigende Brennnessel- und Löwenzahnaufgüsse sind zu empfehlen. Bei ausgeprägter Akne sollten Sie keine klassischen Milchprodukte verzehren. Greifen Sie lieber zu fermentierten Milchprodukten, da diese die Darm-Mikroflora und somit auch das Immunsystem stärken.

Kosmetische Pflege zuhause

A und O der kosmetischen Aknepflege zuhause ist eindeutig der Schlaf. Im Schlaf bekämpfen Sie erfolgreich den Stress und auch die Haut erneuert sich ausgerechnet im Schlaf am besten. Falls Sie unter Akne leiden und sich trotzdem schminken möchten, gibt es tolle Cremes gegen Akne und deckende Make-ups, die Sie verwenden können. Welche Make-ups und Akne-Cremes eignen sich hierbei am besten?

Anti_Akne_Produkte