Wissen Sie, wie Sie verbrannte Haut richtig versorgen? | notino.at

Wissen Sie, wie Sie verbrannte Haut richtig versorgen?

Der diesjährige Sommer beglückt uns seit bereits drei Monaten mit Sonne pur. Menschen mit dem richtigen Phototyp sind so gebräunt wie noch nie zuvor. Alle anderen sind dabei, möglichst viele Produkte zu kaufen, die die eventuell von der Sonne verbrannte Haut retten können.

verbrannte_Haut

Falls es wirklich soweit ist, müssen sofort einige Maßnahmen eingeleitet werden, um die Haut zu kühlen, mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu regenerieren. Denn nur wenn man die sonnenverbrannte Haut richtig pflegt, besteht noch die Chance, dass die Verbrennung ohne Folgen überstanden wird und dass sich die Haut nicht schält.

Schritt 1: Kühlung

Als ich klein war, versorgte meine Mutter meine sonnenverbrannten Schultern mit Joghurt. Auch Sie können zu Kefir oder Quark greifen. Selbst wenn es für manchen komisch klingen mag, sind diese Hausmittel durchaus in der Lage zu helfen: Die Haut wird gekühlt und die enthaltene Molke löst Erneuerungsprozesse aus. Falls Sie solche Lebensmittel nicht zur Hand haben, legen Sie kalte Wickel auf oder duschen Sie mit kaltem Wasser. Ein sehr gutes Produkt in dieser Hinsicht ist auch das beruhigende Bioderma Photoderm After Sun SOS Nebelspray.

Kuehlung_der_Haut

Um die sonnenverbrannte Haut zu kühlen, eignen sich aber auch Aloe Vera oder Panthenol. Um Schmerzen bei der Verteilung des Produkts zu vermeiden, empfiehlt es sich, Panthenol als Schaum oder als Spray zu wählen. Es sind zudem auch Produkte erhältlich, die eine Kombination aus Panthenol und Aloe Vera enthalten, so zum Beispiel von der Marke Altermed. Bei leichteren Verbrennungen kann auch das kühlende Körpergel Sun After Sun von Shiseido helfen. Dennoch empfehlen wir, als erstes das Shiseido Sun after Sun Trockenöl nach dem Sonnenbad anzuwenden, mit dem Sie die Haut von Sonnencremeresten befreien und für die weitere Pflege vorbereiten.

Schritt 2: Feuchtigkeitszufuhr

Die verbrannte Haut ist logischerweise ziemlich ausgetrocknet, sie neigt dazu, sich zu schälen und schneller zu altern. Wenn Sie diese Prozesse stoppen möchten, versuchen Sie es mit der populären Piz Buin After Sun Körpermilch, die auch in einer noch stärker kühlenden Version mit Aloe Vera erhältlich ist. Ihre sonnenverbrannte Haut wird Ihnen auch für das Auftragen des Sun Control Aftersun-Balsams gegen Hautalterung von der Marke Lancaster dankbar sein.

Sonnenbrand

Während des Sonnens und auch danach sollten Sie darauf achten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Viel trinken hilft selbstverständlich auch bei einem Sonnenbrand, der den Organismus enorm aufheizt und so zu Übelkeit und Schwindelgefühl führen kann. Falls es Ihnen „gelungen“ ist, Ihre Haut dermaßen zu verbrennen, dass Sie jetzt kleine Pusteln haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Drücken Sie diese Pusteln niemals aus – die darin enthaltene Flüssigkeit kühlt nämlich die betroffenen Stellen! Außerdem können sich ausgequetschte Pusteln entzünden.

Schritt 3: Regeneration und länger gebräunte Haut

Nun gilt es, die Haut zu regenerieren. Die Marke Lancaster hat dafür ein gutes Rezept entwickelt: das Tan Maximizer Trockenöl. Dieses Produkt ist unglaublich wirkungsstark! Es regeneriert, versorgt mit Feuchtigkeit, macht geschmeidig und verhindert, dass sich die verbrannte Haut schält. Und das ist noch lange nicht alles – dank Tan Activator Complex verlängert es die bitter erkaufte Bräunung um ganze 4 Wochen! Ähnlich wirkt übrigens auch die Institut Esthederm After Sun Feuchtigkeitsmilch für länger gebräunte Haut.

Regeneration_der_gebraeunter_Haut

Und wenn Sie sich nach diesem Desaster wieder einmal nach draußen trauen? Bleiben Sie lieber im Schatten und tragen Sie Sonnencremes mit einem LSF von 50 und mehr auf!

Menü