Zum Hauptinhalt wechseln

Die beste Feuchtigkeitspflege für Ihre Haut? Es kommt darauf an, wie alt Sie sind!

20. September 2022Notino
Wenn man "Feuchtigkeitsversorgung" sagt, wissen nur die wenigsten, dass für verschiedene Altersgruppen andere Pflegeprodukte geeignet sind. Denn je nach Alter hat die Haut ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen. Wie pflegt man sie also mit 20, 30, 40, 50 und ab dem 60. Lebensjahr?

Sweet 20: Viel Feuchtigkeit und viel Schlaf


Partys, schlaflose Nächte und fahle, müde Haut? Wir alle kennen es. Es braucht eine Umstellung. Im Teenageralter bis weit in die Zwanziger hinein haben wird die perfekte Gelegenheit dazu, uns buchstäblich präventiv für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut zu kümmern und ihr die Pflege zukommen zu lassen, die Jahrzehnte später die Früchte tragen wird. "Fangen Sie damit an, Ihrer Haut von innen heraus Pflege zukommen zu lassen. Achten Sie darauf, ausreichend zu trinken, Lebensmittel mit hohem Wassergehalt zu essen und vermeiden Sie Alkohol und Kaffee, die den Körper dehydrieren. Und gönnen Sie sich so viel Schlaf wie möglich!", empfiehlt Lucie Rajska, M.D., Ph.D., Leiterin der Klinik für präventive Dermatologie in Prag.

Was sollte man in die Pflegeroutine einbeziehen?
"In diesem Alter wird am häufigsten die Gesichtsreinigung vernachlässigt. Wir Dermatologen bekommen dann Haut zu sehen, deren Poren mit Staubpartikeln und Smog verstopft sind und die mit Komedonen zu kämpfen hat. Das Entfernen von Make-up und die Gesichtsreinigung allgemein hat einen bedeutenden Einfluss auf die Haut und kann auch die Feuchtigkeitsversorgung unterstützen.", so Lucie Rajska. Und welche Pflege ist in diesem Alter geeignet?
Die feuchtigkeitsspendende Cerave Cleansers Reinigungsemulsion reinigt die Haut, ohne ihren natürlichen Schutzfilm zu stören und dank der so genannten MVE-Technologie versorgt sie die Haut 24 Stunden lang mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen, darunter hauptsächlich Ceramiden. 
Und falls Sie immer noch mit Pickeln zu kämpfen haben, sollten Sie das feuchtigkeitsspendende Gel für fettige, zu Akne neigende Haut probieren: Acne Nobilis Tilia probieren. Es ist ein rein europäisches, veganes Produkt auf Basis von Nelken-, Eukalyptus- und Grapefruitextrakten. 

Produkte

Cool 30: Kollagen + Retinol needed!

"Die natürliche Kollagenproduktion nimmt ab dem 25. Jahr ab und spätestens ab 30 ist es an der Zeit, die Haut mit diesem Stoff durch verschiedene Pflegeprodukte zu versorgen", warnt die Dermatologin und fährt fort: „Man kann zu Kollagendrinks und Cremes mit Kollagen greifen, aber ich empfehle auch Kosmetikprodukte mit Retinol, die die hauteigene Kollagenproduktion direkt in den Hautzellen anregen. Auch Hyaluronsäure ist ein Muss.“

Was sollte man in die Pflegeroutine einbeziehen?
Augencremes sind bereits Teil der Pflegeroutine und die Haut wird ebenso feuchtigkeitsspendende Cremes, Seren oder eine regelmäßige Entspannung mit feuchtigkeitsspendenden Masken genießen!
All About Eyes™ Rich von Clinique hat außer des feuchtigkeitsspendenden auch einen kühlenden Effekt, der gegen Schwellungen hilft und ebenso Augenringe reduziert. Die feuchtigkeitsspendende Creme Korres Greek Yoghurt versorgt die Haut mit drei Hyaluronsäurearten und dank Joghurtkulturen unterstützt sie das natürliche Mikrobiom der Haut. Cosrx Advanced Snail 96 Mucin bietet außer Hyaluronsäure auch eine verwöhnende Feuchtigkeitspflege dank Schneckenextrakten. Filorga Time Filler Mask® sind wiederum äußerst verwöhnende Tuchmasken mit Kollagen. Und Retinol gönnt Ihrer Haut das NeoStrata Correct Nachtserum.

Sexy 40: Revolutionäres Niacinamid

Zusätzlich zur Feuchtigkeitspflege und der präventiven Anti-Aging-Pflege (die oft Hand in Hand gehen), sollte man damit anfangen, für die Strahlkraft der Haut zu sorgen und sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. "Ihre Wunderwaffen heißen jetzt Vitamin C und E. Sie sollten eher zu dickflüssigeren Cremes greifen und ideal auch zu Produkten mit Niacinamid, welches eine entzündungshemmende Wirkung auf Akne hat und gleichzeitig die Feuchtigkeit im Zellzwischenraum speichert", erklärt die Leiterin der Klinik für Präventive Dermatologie. 

Was sollte man in die Pflegeroutine einbeziehen?
Hyaluronsäure ist immer noch im Spiel. "Aber nach dem 40. Lebensjahr ist ein guter Zeitpunkt für die Mesotherapie, die der Haut ungesättigte Hyaluronsäure liefert, die nicht nur ideal für die Hydratation ist, sondern auch die Hautelastizität verbessert", so die Dermatologin. Und wie kann man die Haut nach 40 zu Hause mit Feuchtigkeit versorgen?
Das Garnier Naturals Vitamin C Serum spendet der Haut Strahlkraft, Feuchtigkeit und fördert die Kollagenproduktion. Die ersten Ergebnisse sind bereits nach 3 Tagen sichtbar! Für die tiefenwirksame Feuchtigkeitsversorgung eignet sich die Klairs Freshly Juiced Vitamin E Mask mit Vitamin E, die die Haut vor äußeren Einflüssen schützt. Morgens und abends ist außerdem das  Revolution Skincare Niacinamide 15% Serum die richtige Wahl, welches nicht nur für eine tiefenwirksame Hydratation sogt, sondern auch die Gesichtskonturen festigt. Und auch dafür ist es schon die höchste Zeit!

Chic 50: Haben Sie Peptide? Darf ich sie sehen?

Verlassen Sie sich immer noch auf Antioxidantien, Retinol, Kollagen, aber auch auf Peptide und Lipide. "Die Fettschicht im Gesicht verlegt sich langsam zum Kinn, an den Wangen nimmt sie ab, die Haut ist nicht mehr prall. Im Kampf dagegen kann Ihnen eine Pflege mit Lipiden (also Fetten) helfen", empfiehlt Lucie Rajska. 

Was sollte man in die Pflegeroutine einbeziehen?
Die Clinique Moisture Surge™ Intense 72H Lipid-Replenishing Hydrator Creme enthält gleich drei Arten von Lipiden, wodurch die Haut über Stunden hinweg mit Feuchtigkeit versorgt wird und somit ihr frisches Aussehen behält. Und sie wird sich außerdem samtweich anfühlen. Wahre Wunder schafft dank dem hohen Gehalt an Lipiden auch das feuchtigkeitsspendende Serum Medik8 Copper PCA Peptides und die Creme mit Peptiden Académie Scientifique de Beauté Vintage Princess Cream N°83
"Und wenn Sie über professionelle Pflege nachdenken, eignet sich die Pflege von diesmal bereits vernetzter Hyaluronsäure auf den Wangen, bzw. den Schläfen. Da sie das Gewebevolumen erhöht, werden schlaffe Konturen deutlich gestrafft", sagt die Dermatologin. 

Produkte

Forever 60: Je mehr Pflege, desto besser

Ab dem 60. Geburtstag stellt unsere Haut bereits extreme Ansprüche was es die Menge an Lipiden, aber auch Ceramiden und Peptiden betrifft. "Unsere Haut braucht von allem erheblich größere Mengen an sämtlichen Stoffen, was sich an der extremen Dickflüssigkeit von Cremes, besonders von Nachtcremes bemerkbar macht, die man häufig noch nach dem Aufwachen auf der Haut spürt", sagt Lucie Rajska. Und das ist auch gut so. Die Alterung ist nun in vollem Gange. Sehen Sie sich daher auch nach Produkten gegen Pigmentflecken um. Auch diese haben ein feuchtigkeitsspendendes Potenzial.

Was sollte man in die Pflegeroutine noch einbeziehen?
Es lohnt sich auf jeden Fall, in Cremes für Ihre Alterskategorie zu investieren. L'Oréal Paris Age Specialist 65+ ist die ideale Tagespflege, während Sie sich für die Nacht eine absolute Wohltat gönnen können: Clarins Super Restorative Night spendet der Haut Feuchtigkeit, strafft die Konturen, verbessert die Leuchtkraft, Vitalität und reduziert Pigmentflecken. Das alles in einem Produkt! Und was es die Pigmentierung angeht, bei der schafft die regelmäßige Anwendung der einzigartigen Gesichtsmaske Eisenberg Pure White Masque Crème Relaxant Abhilfe. Dafür genügt es, sie 2x pro Woche anzuwenden. Und dabei mit Liebe vorzugehen...

Haben Sie für sich bereits eine passende Feuchtigkeitspflege gefunden?

Mehr lesen