Make-up-Trends 2021: Welche Highlights sind dieses Jahr angesagt?

22. Januar 2021Notino

Ein neues Jahr bringt immer auch neue Trends mit sich, die nicht nur die Mode, sondern auch die Kosmetik beeinflussen. Möchten Sie wissen, welche Make-up-Looks „in“ sind? Welche Farben oder Texturen den Ton angeben? Ähnlich wie bei Kleidung unterliegen auch Make-up-Trends einem Kreislauf und kehren immer wieder zurück, allerdings mit einigen Veränderungen: Sie nehmen auch aktuelle Elemente und den Geist der heutigen schnellen und zeitlosen Ära auf.

Finden Sie bei uns inspirative Produkte, die Sie dieses Jahr auf keinen Fall verpassen sollten. Weniger ist mehr – das gilt auch und vor allem für das Make-up. Wählen Sie deshalb eine kleine, durchdachte Auswahl an Produkten aus, mit denen Sie zufrieden sind und die idealerweise multifunktional sind. Legen Sie dabei eher Wert auf Qualität statt auf Quantität.

Beauty Trend Nr. 1: Frische Gesichtshaut

Frische und klare Gesichtshaut ist einfach der Klassiker. Wir glauben, dass sie eigentlich nie aus der Mode kommt. Für ein perfekt aussehendes und strahlendes Make-up ist es unerlässlich, die Haut sorgsam zu pflegen. Versäumen Sie daher nicht, sich auf die richtige Reinigungstechnik, das regelmäßige Peeling mit Schälkuren sowie auf die anschließende Feuchtigkeitspflege zu konzentrieren. Erst dann können Sie sich getrost an einige Experimente heranwagen.

Das aufhellende Lifting-Make-up Shiseido Radiant Lifting Foundation mit LSF 15 hinterlässt die Haut in perfektem Zustand. Beim Schminken kommt die Balance zwischen matt und glänzend sehr gut zur Geltung. Um die Wangenknochen, das Lippenherz und die Augenlider zu klären, können Sie den edlen cremigen Highlighter im Stift YSL Touche Éclat Shimmer Stick verwenden, der ganz einfach und sogar ohne Pinsel aufgetragen werden kann.

Tipp: Um die T-Zone zu mattieren, empfehlen wir den leichten, aufhellenden Puder Shiseido 7 Lights Powder Illuminator. Der Puder verfügt über eine dermaßen leichte Konsistenz, dass Sie ihn kaum spüren.

Make-up Trend Nr. 2: Intensiver Blick

Ein durchdringender Blick sorgt dafür, dass Ihnen die Aufmerksamkeit Ihres Umfelds sicher ist. Wenn Sie beim Schminken auf Ihre Augen setzen wollen, können Sie durchaus alle Register ziehen. Wie wäre es beispielsweise mit voluminösen und langen Wimpern oder Smokey Eyes? Tragen Sie ruhig mehrere Schichten Mascara auf und spielen Sie mit der Schminke. Für einen echten Wow-Effekt ist es sinnvoll, unter der Mascara eine geeignete Base aufzutragen. Wir empfehlen die Lancôme Cils Booster XL, die Ihren Wimpern einen tollen Schwung verleiht und sie verlängert. Danach die Volumen-Mascara Shiseido Controlled Chaos MascaraInk auftragen.

Aber auch Eyelines sind nach wie vor angesagt und werden vermutlich ebenso nie aus der Mode kommen. Riskieren Sie ruhig einen Blick auf Instagram und lassen Sie sich von den dortigen Make-up-Trends inspirieren. Wenn Sie einen für Sie passenden Look ausgemacht haben, können Sie ihn ein wenig personalisieren und so Ihren Lieblingsstil erschaffen. So werden Sie sich sowohl unwiderstehlich als auch angenehm fühlen. Welche Schminke und welche Bands kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie an das Jahr 2000 denken? Können Sie sich noch an TV-Stars und Sängerinnen mit ausdruckstarkem Make-up erinnern?

Man sagt, dass gerade dieser Trend wiederkehrt – allerdings in einer etwas frischeren und leichteren Gestalt. Auch die Farbauswahl unterscheidet sich. Damals sah man eher graue Lidschatten, heute werden erdig-braune Farbtöne bevorzugt. Greifen Sie deshalb ruhig zu matt braunen, ziegel-, wein- oder sandfarbenen Lidschatten. Wir empfehlen insbesondere Lidschatten mit Satin-Effekten Yves Saint Laurent Satin Crush im Farbton Radical Rust. Einen noch auffälligeren Effekt erreichen Sie, indem Sie die Lidschatten auch auf das Unterlid auftragen. Arbeiten Sie dann auch noch mit einem Kajalstift oder Eyeliner.

Tipp: Haben Sie keine Bedenken, wenn Sie dunklere Lidschatten auftragen möchten. Wenn Ihr Gesicht schön klar strahlt, wirkt der Look selbst mit mattierten Augen nicht zu schwer. Ganz im Gegenteil – man könnte glauben, ein Profi hätte Sie geschminkt!

Schmink-Trend Nr. 3: Braune Lippen

Nicht nur das Augen-Make-up, sondern auch das Schminken der Lippen erlebt eine Renaissance. Legen Sie sich am besten gleich jetzt braune Konturenstifte zu. Aber aufgepasst – Nude ist nicht gleich Nude! Orientieren Sie sich am natürlichen Farbton Ihrer Lippen. Umrahmen Sie Ihre Lippen mit einem braunen Konturenstift mit warmen oder kühlen Effekten. Der Stift eignet sich ebenfalls, um die gesamte Fläche der Lippen auszumalen. Wir bei Notino haben sehr gute Erfahrungen mit Maybelline SuperStay Ink Crayon im Farbton 15 Lead the Way sowie mit Dermacol Iconic Lips gemacht.

Nach dem Konturieren können Sie dann glänzenden Lippenstift oder Lipgloss auftragen. Probieren Sie den hochwertigen Lippenstift mit feuchtigkeitsspendender Wirkung Bobbi Brown Luxe Lip Color oder den hydratisierenden Flüssiglippenstift und Lipgloss Shiseido LacquerInk LipShine aus. Wir unternehmen eine weitere Zeitreise, diesmal zurück zur TV-Serie Beverly Hills 90210. Allerdings so, dass das Schminkergebnis auch heutzutage präsentabel ist.

Kurzum – beim Schminken sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Greifen Sie zu Ihren Lieblingsfarben. Oder seien Sie mutig und wählen auch mal solche Farbtöne, die Sie bisher als zu „auffällig“ gefunden haben. Erinnern Sie sich an die Ära der Spice Girls mit ihren Make-ups und versuchen Sie, diese an den gegenwärtigen Stil anzupassen. Mehr Minimalismus und Leichtigkeit. Die Augenbrauen dürfen aktuell dichter und natürlicher sein als damals. Ihre Haut sollte stets frisch und natürlich aussehen und nicht mit einer dicken Schicht Make-up zugekleistert sein. Stöbern Sie im Internet oder in Zeitschriften nach Ideen für Ihr Make-up 2021. Seien Sie kreativ.

Mehr lesen