Niacinamid: wahres Wunder für Ihre Haut

31. März 2021Notino

Ist Ihr Badezimmer mit zu vielen verschiedenen Kosmetikprodukten vollgepackt? Probieren Sie es damit, sich die Pflegeroutine zu vereinfachen und geben Sie einem ganz geschickten Helfer eine Chance – Niacinamid. Warum? In Kosmetikprodukten werden Sie kaum einen Stoff entdecken, der so viele Wirkungen vereint, wie dieses Wunder. Niacinamid sollte jeder kennen, der seine Haut pflegen will. Wir verraten Ihnen, warum wir von Niacinamid so begeistert sind!

Was ist Niacinamid?

Niacinamid ist ein Vitamin der B-Gruppe, genauer gesagt das Vitamin B3. Es kommt in unserem Körper natürlich vor und wir benötigen es, damit alle Prozesse, von Verdauungs- bis zu Nervenprozessen, im Körper richtig funktionieren können.

Aber auch wir selbst können unseren Körper auf die einfachste Weise mit Vitamin B versorgen, indem wir auf einen abwechslungsreichen Speiseplan achten. Reich an Vitamin B3 sind vor allem Rinder- und Schweineleber, Hülsenfrüchte oder Geflügelfleisch.

Niacinamid in Kosmetik

Sobald Niacinamid zum Teil Ihrer Hautpflegeroutine wird, werden sie auf ihn nicht mehr verzichten wollen. Bei der Auswahl von Pflegeprodukten sollten Sie stets auf die Formel und die Kombination von weiteren Aktivstoffen achten. Mit einer richtig gewählten Hautpflege können Sie sich auf wunderbare Ergebnisse gefasst machen. Womit stechen Kosmetikprodukte mit Niacinamid hervor?

Entzündungshemmende Wirkungen

Ein toller Helfer im Kampf gegen Akne! Niacinamid hilft dabei, bereits bestehende Pickel zu reduzieren und deren Neubildung entgegenzuwirken. Gleichzeitig werden erweiterte Poren zusammengezogen und die Talgproduktion gehemmt.

Bei Akne und damit verbundenen Hautproblemen eignet sich die Creme La Roche-Posay Effaclar Duo (+). Die Niacinamid-Wirkungen gegen Akne werden durch Salicylsäure gefördert, Procerad hilft im Kampf gegen Pickelmale und das enthaltene Thermalwasser wird Ihre Haut wunderbar erfrischen.

Ihnen machen Unreinheiten und fettige Haut zu schaffen? Probieren Sie das Revolution Skincare 10% Niacinamide + 1% Zinc Serum. Es reduziert die Talgproduktion, Akne und erweiterte Poren und dank Zink werden Sie keine Irritationen der Haut wahrnehmen.

Verhindert das Austrocknen der Haut

Niacinamid kommt nicht nur mit fettiger Haut zurecht, sondern ist auch bei trockenem Hauttyp oder Mischhaut effektiv. Es erhöht in der Haut nämlich den Kollagen-, Ceramide- und Fettsäurespiegel, wodurch sie vor freien Radikalen geschützt wird.

Denken Sie daran, dass selbst fettige Haut trocken sein kann und Feuchtigkeitspflege bracht. Dabei hilft Ihnen das Feuchtigkeitsserum Revolution Skincare Niacinamide 15%, welches alle Wirkungen des Niacinamids entfaltet und diese durch Propanediol unterstützt.

Kämpft gegen Falten

Egal, mit welchen Hautproblemen Sie gerade kämpfen, niacinamidhaltige Produkte helfen gleichzeitig im Kampf gegen Falten. Da es die Kollagenproduktion fördert, wappnet es die Haut gegen Falten und hält sie straff und fest. Sind Sie schon davon überzeugt, das Niacinamid der vielseitigste Stoff in Kosmetika ist?

Vereinheitlicht den Teint

Zu all den wohltuenden Wirkungen von Niacinamid zählt auch die Hemmung der Melanin-Synthese. Es beugt also Hyperpigmentierung vor und hilft dabei, bereits vorhandene Pigmentflecken aufzuhellen. Es hilft quasi dabei, den Teint Ihrer Haut wieder zu vereinheitlichen.

Falls Sie besonderen Wert auf die Vereinheitlichung des Teints legen, verlassen Sie sich auf die Collistar Pure Actives Anti-Dark Spot Concentrate Glycolic Acid + Niacinamide Creme, welche der Haut dank Niacinamid und Glykolsäure eine gesunde Strahlkraft verleiht.

Die wohltuenden Wirkungen von Niacinamid sollten Sie Ihrer Haut auf jeden Fall gönnen – und das lieber früher, als später. Zögern lohnt sich in diesem Fall nicht!

Mehr lesen