Gesichtspflege-Routine

Reinigung, Serum und erst danach die Creme. Beginnen und beenden Sie jeden Tag mit einem kurzen Ritual für schöne und gesunde Gesichtshaut. Wie kommt man zu schöner Haut? Die Antwort ist einfacher, als Sie denken. Genauso, wie Sie täglich morgens und abends Ihre Zähne putzen, sollten Sie auch die Reinigung und Feuchtigkeitsversorgung Ihrer Haut zur täglichen Gewohnheit machen. Suchen Sie sich Ihre maßgeschneiderte Kosmetik aus und entdecken Sie die vier wichtigsten Schritte für die optimale Gesichtspflege.

mehr weniger

Schritt 1 - Reinigen und Abschminken

Eine gründliche Entfernung des Make-ups sowie die Reinigung der Haut sind bei der täglichen Gesichtspflege unerlässlich. Nur gereinigte Haut kann notwendige Nährstoffe aufnehmen und das Verstopfen der Poren verhindern.

Wählen Sie Ihren Make-up-Entferner abhängig vom Hauttyp aus. Fettige und Mischhaut lässt sich gut mithilfe eines Reinigungsgels reinigen, das mit Wasser abgespült wird. Trockene und empfindliche Haut hingegen fühlt sich mit einer Reinigungsmilch oder einem Öl wohler, wobei das Produkt zur Entfernung von Verunreinigungen am besten mit einem Wattepad aufgetragen wird. Abschließend sollten Sie die Reinigung mit einem Gesichtswasser vollenden, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Alles für die Reinigung und Make-up-Entfernung

mehr weniger

Schritt 2 - Peeling und Maske

Sie sollten mindestens einmal in der Woche ein Gesichtspeeling und eine Maske einplanen. Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen, regt die Durchblutung der Haut an und beschleunigt Ihre Regeneration. Tragen Sie es auf die feuchte Gesichtshaut auf, massieren Sie das Gesicht mit sanften, kreisenden Bewegungen und spülen Sie es anschließend ab. 

Im Anschluss an das Peeling tragen Sie eine Marke mit einem erhöhten Anteil an Wirkstoffen auf, die die Haut optimal pflegen. Wählen Sie die Gesichtsmaske entsprechend der aktuellen Bedürfnissen Ihrer Haut aus. Hat Ihre Haut einen erhöhten Feuchtigkeitsbedarf oder hilft Ihnen eine reinigende Black Mask bei Problemhaut?

Entdecken Sie die geeignetsten Peelings oder Masken

mehr weniger

Schritt 3 - Gesichtsserum

Gesichtsseren haben eine leichtere und feinere Konsistenz als klassische Gesichtscremes und dringen so in tiefere Hautschichten ein. Sie bereiten auf die Anwendung von Cremes vor und verstärken ihre positive Wirkung.
 
Das Serum mit den Fingerspitzen leicht in die Haut einklopfen und ausreichend lange einziehen lassen. Erst dann mit dem abschließenden Schritt Ihrer täglichen Routine fortfahren.
 

Finden Sie das richtige Gesichtsserum

mehr weniger

Schritt 4 - Gesichtscreme

Eine mattierende Creme für fettige Haut, eine beruhigende Creme für empfindliche Haut und eine Anti-Falten-Creme für reife Haut. Eine Gesichtscreme spendet Feuchtigkeit, nährt und bekämpft auch Makel wie Akne oder Pigmentflecken. Sie müssen sich lediglich die richtige Creme anhand Ihres Alters, Hauttyps und eventueller Hautprobleme aussuchen.
 
Tragen Sie die Creme morgens und abends auf Gesicht, Hals und Dekolleté auf. Abends verwenden Sie eine Nachtcreme, die Ihre Haut regeneriert und nährt, morgens eine Tagescreme, die Ihre Haut zum Strahlen bringt, sie vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt und sie auf das Make-up vorbereitet. Vollenden Sie Ihre tägliche Routine mit der Verwendung einer speziellen Augencreme und eines Lippenbalsams und genießen Sie das Gefühl einer strahlenden, gesunden Haut!
 

Finden Sie die richtige Gesichtscreme

mehr weniger

Sie haben ausgewählt

  • Kosmetik
  • Gesicht
  • Gesichtspflege
  • Vichy
  • La Roche-Posay
  • Shiseido
  • Lancôme
  • Biotherm
  • FOREO
  • Nuxe
  • Institut Esthederm
  • Collistar
  • Elizabeth Arden
  • Clinique
  • Estée Lauder
  • Saffee
  • Re-Nutriv

Preisspanne

bis

eKomi Gold Auszeichnung