Holzbürste und Holzkämm

Filter
Preisspanne

bis

Bewertung
  •   2

eKomi Gold Auszeichnung

Greifen Sie zu einem Stück von duftendem Birnen-, Guajak- oder Bambusholz in Form einer stilvollen Haarbürste und entwirren Sie Ihr Haar ohne es zu beschädigen.

Haarbürsten und Haarkämme aus Holz sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch praktische Helfer bei der täglichen Pflege Ihres Haars – von der Kämmroutine am Morgen, über ein leichtes Durchkämmen während des Tages bis zum Entwirren beim Föhnen. Entdecken auch Sie ihre Vorteile!

Vorteile von Holzbürsten

  • Holzstifte sind schonend zum Haar und beschädigen es nicht.
  • Verhindern statische Aufladung des Haars und beugen fliegendem Haar vor.
  • Können auch für eine schonende Massage der Kopfhaut verwendet werden.
  • Haben einen rutschfesten Griff und sind leicht zu handhaben.
  • Aus Naturmaterialien hergestellt.
  • Sind ein stilvolles Element in Ihrem Badezimmer.

Holzkamm oder Holzbürste? Worin liegt der Unterschied?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl ist Ihr Haartyp und das gewünschte Ergebnis. Im Idealfall besitzen Sie beide und verwenden sie je nach Gebrauch:

  • Holzkamm mit breiten Zinken eignet sich zum Entwirren von nassem Haar vor dem Föhnen. Gleichzeitig eignet er sich für lockiges Haar, da er die Locken schön definiert – je größer die Locken, desto mehr Abstand sollte zwischen den Zinken sein.
  • Flachbürsten eignen sich zum Entwirren von langem Haar und beim Föhnen, bei dem sie das Haar schön glätten.
  • Runde Bürste aus Holz mit Wildschweinborsten hilft beim Formen Ihrer gewünschten Frisur während des Föhnens. Sie nimmt den Talg aus der Kopfhaut auf und hinterlässt das Haar wunderschön glänzend. Runde Bürsten eignen sich für gerades und leicht welliges Haar.

Vertrauen Sie auf Qualität und wählen Sie einen Holzkamm von Magnum oder eine Holzbürste von Olivia Garden!