Lalique Pour Homme

Eau de Toilette Herren 125 ml

Lalique Pour Homme Eau de Toilette Herren 125 ml
Lalique Pour Homme Eau de Toilette Herren 125 ml
Lalique Pour Homme Eau de Toilette Herren 125 ml
90,00
Rabatt 31%
125 ml
62,37

49,90 / 100 ml
Code: LAL0028 | Mehr als 20 Stück auf Lager
Stk.
Lieferung mit AT Post
bereits morgen Mittwoch, 14.11.2018
Lalique Pour Homme
125 ml | 62,37

Beschreibung des Parfüms Lalique Pour Homme

Das Parfüm für Herren Lalique Pour Homme stellt eine unerschütterliche Kraft, Entschlossenheit, Konzentration und Aktion dar. Der Mann, der den Duft Pour Homme trägt, ist mutig und fürchtet fast nichts. Er verdient sich die Bewunderung und Aufmerksamkeit der Damen. Auf dem originellen Flakon des Duftes wird symbolisch der Kopf eines Löwen dargestellt, der ein Vertreter von unbezähmbarer Kraft und Mut ist.

Gleich nach dem Entfalten des Duftes Lalique Pour Homme werden Sie die Akkorde von Bergamotte, fruchtiger Grapefruit und Mandarine wahrnehmen. Der aromatische Rosmarin vereint sich perfekt mit dem betörenden Lavendel. Das warme, blumige Herz birgt den seidigen Jasmin, die zarte Schwertlilie und das Zedernholz. Die betörende Basisnote bilden die animalische Ambra, das Eichen- und Sandelholz, der seltene Moschus, das exotische Patschuli und die süße Vanille. Dieses einzigartige Herrenparfüm Lalique können Sie für jeden Anlass benutzen.

Der Herrenduft Lalique Pour Homme gibt Ihnen ein Gefühl von Einzigartigkeit und unterstreicht Ihre Persönlichkeit.

Zusammensetzung

Grund
Bernstein, Eich, Patchouli, Sandelholz, Vanille
Herz
Iris, Jasmin, Zeder
Kopf
Bergamotte, Lavendel, Mandarine, Rosmarin
Duftfamilien
Aromatisch, Holzig

Über die Marke Lalique

Lalique – Der französische Designer René Jules Lalique hat alles Verschiedenes gemacht – er war Künstler, Schmuck- und Glaskünstler und machte alles mit Enthusiasmus. Lalique eröffnete sein erstes Geschäft mit Schmuck im Jahre 1980. Er ließ sich von der Natur inspirieren und in seinem Sortiment fehlten nicht Naturmaterialien, wie Glas, Perlen, Elfenbein, Horn und Edelsteine. Er wurde auch in der Bildung von Interieur-Accessoires erfolgreich – er entwarf Uhren, Lampen, Fontänen, Türen und Parfüm-Flakons für verschiedene Firmen. Dann ist ihm eingefallen, eigene Parfüms zu kreieren, an den er mit anerkannten Parfümeren (Jean-Claude Ellena, Bertrand Duchaufour, Nathalie Lorson und andere) arbeitete. Da er bereits für seine Flakons bekannt war, waren auch die Parfüms namens Lalique erfolgreich und populär.