Iris parfüms

Die zarte Irisblüte steht für Glaube, Hoffnung und gepflegte Freundschaft. Ihr mystischer, sanft pudriger Duft öffnet die Seele und eignet sich perfekt zur Meditation. Die Pflanze wurde nach der altgriechischen Göttin des Regenbogens Iris benannt, deren Farben die bunten Schwertlilienblüten perfekt widerspiegeln. In vielen Ländern kündigt die Schwertlilie den Frühlingsbeginn an. In der Parfümerie gehört die Irisessenz zu den teuersten und wichtigsten Ingredienzen vieler Luxusparfüms.

 

Charakteristik des Schwertlilienaromas

Pudriger Duft mit erdigen und holzig-grünen Nuancen. Er ähnelt dem Aroma des Veilchens.

Wie wird der Irisduft gewonnen?

Der Duftstoff wird nicht aus den wunderschönen Blüten der Pflanze, sondern aus den Wurzelstöcken extrahiert. Diese müssen zunächst einige Jahre trocknen. Wenn der ihnen innewohnende Duft reif ist, wird er im Dampf destilliert. Mit diesem Verfahren entsteht die duftende Irisbutter. Das Aroma der Schwertlilien lässt sich selbstverständlich auch synthetisch herstellen. In hochwertigen Luxusparfüms werden aber ausschließlich natürliche Extrakte verwendet.

Das samtig-elegante Aroma der Schwertlilie wird in Parfüms oft mit blumigen, kräuterbetonten und holzigen Inhaltsstoffen kombiniert und bringt deren Duft stärker zur Geltung. Finden auch Sie das Parfüm mit Irisaroma, das Ihnen am meisten zusagt!

mehr weniger

12

12 Mehr sehen nach oben