Nagelhaut

Bestseller

So geht Nagelhautpflege

Die Funktion der Nagelhaut ist die Nägel zu schützen. Falls ihr aber keine Aufmerksamkeit geschenkt wird, kann sie mehr Schaden als Nutzen anrichten. Nicht nur, dass ungepflegte Nagelhaut unnötig das Nagelbett verkürzt, sie kann auch dazu führen, dass die notwendigen Nährstoffe den Nagel nicht erreichen. Dabei ist die Pflege nicht kompliziertes.

Nagelhaut richtig pflegen

  • Der Weg zu schönen Nägeln fängt schon beim Händewaschen an. Greifen Sie zu Seifen, welche die Hände nicht austrocknen und Cremen Sie sie nach jedem Händewaschen ein.
  • Eine Handcreme sollten Sie immer griffbereit haben – sei es im Bad oder in der Handtasche. Wegen fettigen Händen müssen Sie sich keine Sorgen machen, wählen Sie einfach eine Creme, die sich leicht verteilen lässt und schnell einzieht. Falls Ihnen Nagelhaut zu schaffen macht, greifen Sei gleich zu einer Creme für die Nagelhaut, die für eine gezielte pflege sorgt.
  • Kritisch wird es meistens im Winter, wenn die Haut schnell trocknet und die Nagelhaut leidet. Vergessen Sie also nicht darauf, Handschuhe zu tragen und Ihren Händen hier und wieder eine intensive Pflege zukommen zu lassen. Ein idealer Helfer ist regenerierendes Serum oder Öl für die Nagelhaut, die der Haut die notwendige Feuchtigkeit spenden und in der Nacht ihre Wirkungen entfalten können. Eine weitere Möglichkeit ist es, eine ausgiebige Cremeschicht auf die gesamten Hände aufzutragen, darüber Baumwollhandschuhe zu ziehen und morgens mit einer seidenweichen und regenerierten Haut aufzuwachen.

Nagelhaut entfernen – wie geht das?

Nagelhautpflege sollte automatisch zu jeder heimischen Maniküre dazugehören. Ihr Ziel ist es nicht, die Nagelhaut unbedingt zu entfernen, sondern sie vor allem zu bändigen.

  • Zunächst entfernt man den Nagellack und reinigt die Nägel und trägt einen Nagelhaut-Weichmacher auf. Tragen Sie das Gel tropfenweise auf, lassen Sie es kurz einwirken und benutzen Sie letztendlich einen Nagelhautschieber. Ganz geschickt sind solche, die aus Holz hergestellt sind, oder jene in abgeschrägter Form.
  • Gehen Sie dabei vorsichtig vor, Stück für Stück, damit Sie schmerzenden Verletzungen oder anderen Unannehmlichkeiten vorbeugen.

Nagelhautentferner und Nagelhautzangen

Diese Instrumente sind keinesfalls zum Entfernen von lebender Haut gedacht – und falls Sie Ihre Nägel gut und regelmäßig pflegen, werden Sie diese vielleicht erst gar nicht brauchen.

  • Sie sind aber ideal, falls Sie abgestorbene, wuchernde oder sichtbar überwachsende Nagelhaut entfernen möchten, die den Gesamteindruck Ihrer Hände beeinträchtigt.
  • Sie sind aus widerstandsfähigem, rostfreien Stahl gefertigt und die Arbeit mit ihnen ist präzise und rein.

Schöne Nägel sind nicht nur eine Frage eines schönen Nagellacks. Dieser kommt nur auf gepflegten Händen zur Geltung, die mit Cremes, Ölen, Balsamen oder Nagel-, bzw. Nagelhautseren behandelt werden. Erweitern Sie Ihre Handpflege um Nährstoffe und Pflege für die Nagelhaut und lassen Sie Ihre Hände für sich sprechen.