Wimpernzange

Sehnen Sie sich nach einem fesselnden Blick mit perfekt gelifteten Wimpern? Dann brauchen Sie unbedingt eine Wimpernzange – also ein Tool, das in keinem Kosmetikbeutel fehlen darf. Mit Hilfe der Zange und der richtigen Wimperntusche zaubern Sie großartig geliftete Wimpern, mit denen Sie alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

 

Wie verwendet man eine Wimpernzange richtig?

1. Kaufen Sie eine hochwertige Wimpernzange. Am besten aus Metall, nicht aus Kunststoff oder Gummi.

2. Öffnen Sie die Zange und legen Sie sie an den Wimpern an. Der unbewegliche Teil der Zange sollte nun das Oberlid umrahmen und sich möglichst nahe an den Wurzeln befinden.

3. Schließen Sie jetzt die an den Wimpern anliegende Zange. Halten Sie sie ca. 3 Sekunden geschlossen. Überprüfen Sie, dass die Zange so nah an den Wurzeln anliegt, wie es nur geht. Passen Sie gut auf, um sich nicht zu verletzen!

4. Wiederholen Sie den Prozess auch in der Wimpernmitte und an den Wimpernspitzen. So werden Ihre Wimpern toll gestylt und auch gestärkt.

Möchten Sie auf Nummer Sicher gehen, dass Ihr Blick wirklich fesselnd ist? Probieren Sie das aktivierende Serum für mehr Wimpernwachstum, eine gute Wimpernfarbe oder einen Wimpernkamm aus, mit dem sich die Wimpern im Handumdrehen stylen lassen.

Es empfiehlt sich, auf bewährte Produzenten von Wimpernzangen zu setzen wie ArtdecoMagnum oder Missha, damit Sie mit Ihren Wimpern positiv beeindrucken!

mehr weniger

Filter öffnen Filter schließen

eKomi Gold Auszeichnung