Lavendel Parfüms

Sie beruhigen das Gemüt und sorgen für körperliche Entspannung. In der Aromatherapie wird Lavendel seit der Antike verwendet. Man füllte schon damals Kissen mit Lavendel, um für einen ruhigen Schlaf zu sorgen. Das berauschende Lavendelaroma verleiht den Parfüms eine unvergessliche Intensität. Lavendel gilt als der Duftschatz Südfrankreichs. Die hochwertigsten Lavendelsorten werden nämlich in der französischen Provence angebaut. Fast alle klassischen französischen Düfte enthalten Lavendelöl.

 

Charakteristik des Lavendelaromas

Ein aromatischer Duft, dessen Eigenschaften je nach Anbauregion unterschiedlich ausfallen. Während der französische Lavendel eher süß-blumig duftet, zeichnet sich der holländische Lavendel wegen seines höherem Kampfer- und Terpentingehalts durch einen schärferen, stark aromatischen Duft aus.

Wie wird der Lavendelduft gewonnen?

Das Lavendelessenzöl wird aus Blüten destilliert. Die Destillation wird sofort nach der Ernte Anfang August vorgenommen. Für 1 Liter Lavendelöl benötigt man ungefähr 130 Kilogramm Blüten echten Lavendels.

Parfüms mit Lavendelaroma verfügen wirken sich beruhigend aus und heben die Stimmung. Kennen Sie bereits Ihr Lieblingslavendelparfüm?

mehr weniger

12

12 Mehr sehen