Zum Hauptinhalt wechseln

Bakuchiol in Kosmetikprodukten

Genau, wie man einst Retinol als das neue Wundermittel gegen Falten sah, übernimmt nun Bakuchiol diese Ehre. Bakuchiol ist eine natürliche Alternative zum herkömmlichen Retinol (Vitamin A) – und das obwohl die chemische Struktur Unterschiede aufweist. Der Stoff verfügt aber über alle bekannten Wirkungen von Retinol – er reduziert Akne und verlangsamt die Hautalterung. Der Nachteil von Retinol ist aber die Tatsache, dass der intensive Stoff häufig die (vor allem empfindliche) Haut reizen kann.  Das passiert bei Bakuchiol nicht – auch dadurch wurde er zu einem in den letzten Jahren immer häufiger bevorzugten  kosmetischen Inhaltsstoff.

Bakuchiol wird aus den Blättern und Samen der Pflanze Psoralea corylifolia gewonnen und eignet sich daher auch in veganer Kosmetik. Ein weiteres großes Plus!

 

Eigenschaften von Bakuchiol

Ähnlich wie Retinol ist Bacuchiol ein starkes Antioxidans mit einem breiten Spektrum. Es ist fotostabil und eignet sich daher auch für den täglichen Gebrauch. Der große Vorteil besteht darin, dass es für alle Hauttypen geeignet ist – samt trockener und empfindlicher Haut.

Wirkungen von Bakuchiol auf die Haut

  • Sichtbare Reduktion der Hyperpigmentierung und somit Vereinheitlichung des Teints.
  • Trägt maßgeblich zur Auffüllung von Falten bei und sorgt für eine weiche Hauttextur.
  • Durch die Fähigkeit, die Kollagenproduktion zu stimulieren, festigt es die Gesichtskonturen.
  • Hat beruhigende Wirkungen auf die Haut.
  • Verbessert die Widerstandskraft der Haut gegen oxidativen Stress und aktiviert Anti-Aging-Gene.

Kosmetikprodukte mit Bakuchiol

Produkte mit Bakuchiol sind besonders bei schlaffer Haut, unebener Hautstruktur, Falten, Akne und trockener und/oder empfindlicher Haut empfehlenswert.

Wählen können Sie aus einem Anti-Falten Bakuchiol-Serum, einer Creme für reife Haut, aber auch einer Bakuchiol Augencreme, Augenserum oder Maske.

Es gibt ebenso Produkte, die Bakuchiol und Retinol kombinieren. Wieso? Bakuchiol hilft nämlich Retinol zu stabilisieren, hält es länger wirksam und ermöglicht es der Haut, Retinol in höheren Mengen zu vertragen.

Bakuchiol in die tägliche Pflegeroutine aufnehmen

Ihre Hautpflege mit Bakuchiol sollte ein- oder zweimal täglich nach gründlicher Reinigung und Tonisierung aufgetragen werden. Zunächst wird das Bakuchiol-Serum aufgetragen und kurz einwirken gelassen, anschließend eine feuchtigkeitsspendende Creme mit Bakuchiol benutzt.

Falls Sie morgens Bakuchiol verwenden, tragen Sie danach eine LSF-Creme auf – mit LSF 30 oder höher. Wieso, wenn Bakuchiol fotostabil ist? Da wie auch bei jedem anderen Anti-Aging-Wirkstoff auch hier ein täglicher UV-Schutz unerlässlich ist, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen (und zu erhalten).

Entdecken Sie Produkte mit Bakuchiol und machen Sie sie noch heute zum Teil Ihrer Pflegeroutine. Sie werden Ihre Haut nicht mehr wiedererkennen! Und das, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

Tipp: Für noch bessere Ergebnisse können Sie ebenso zur Hyaluronsäure oder Peptiden greifen.

mehr weniger