Zum Hauptinhalt wechseln

Peptide in Kosmetikprodukten

Schützen Sie Ihre Schönheit und altern Sie mit Stil! Peptide haben die Welt der Anti-Aging Kosmetik erobert und wurden zusammen mit AHA-Säuren und Retinol zu einem erwünschten Inhaltsstoff in Pflegeprodukten zur Hautregeneration, Faltenglättung und effektiver Stimulation der Kollagenproduktion. Entdecken auch Sie die verjüngenden Wirkungen von Peptiden auf Haut und Haar!

Was sind Peptide?

Peptide sind organische, aus Aminosäuren bestehende Stoffe, die verschiedene biochemische Prozesse in Zellen, Geweben und Organen regulieren. Nach ihrem Aminosäuregehalt unterscheidet man Polypeptide, Oligopeptide und Eiweiße (Proteine), also die Bausteine der Haut sind. Zu den bekanntesten, aus Peptiden bestehenden Proteinen zählen Kollagen, Keratin und Elastin.

Peptide sind also ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers, aber sobald sich ihre Menge verringert, hat dies eine Wirkung auf unsere Haut, die dadurch erschlafft, an Elastizität verliert und Falten bildet. Daher sollten Peptide in Pflegeprodukten zusammen mit weiteren Aktivstoffen wie Antioxidantien und Vitaminen ergänzt werden, wodurch ein frisches und jugendliches Aussehen der Haut gefördert wird.

 

Eigenschaften von Peptiden

Peptide haben eine Reihe an positiven Wirkungen auf Haut und Haar, da ihre Eigenschaften von ihrer Anzahl, der Art und der Reihenfolge der Aminosäuren in jeder Peptidkette abhängen und es Hunderte von verschiedenen Typen von Verknüpfungen dieser Aminosäuren gibt. Daher sind auch Pflegeprodukte mit mehreren Typen gleichzeitig angereichert.

Peptide und ihre Wirkungen auf die Haut

  • Sie tragen zur Faltenreduzierung bei.
  • Sie machen die Haut weich und glätten sie.
  • Sie spenden Feuchtigkeit.
  • Sie stimulieren die hauteigene Kollagen- und Elastinproduktion und stellen ihre Festigkeit wieder her.
  • Sie unterstützen die Hautregeneration.

Peptide und ihre Wirkungen auf das Haar

  • Stärkung der Haarfollikel.
  • Sie spenden der Kopfhaut und den Haarwurzeln Feuchtigkeit.
  • Sie fördern das Wachstum von Haaren, Wimpern und Augenbrauen.

Peptide in Kosmetikprodukten

Aufgrund ihrer positiven Wirkung auf Haut und Haar werden Peptide in der Kosmetikindustrie in vielen Produkten wie Hautseren, Cremes, dekorativer Kosmetik, Shampoos oder Haarmasken eingesetzt. Kosmetikprodukte mit Peptiden tragen zur sichtbaren Verbesserung des Hautzustands bei und regen eine ständige Regeneration an, damit Zeichen der Hautalterung reduziert werden. Da Peptide natürlich in unserem Körper vorkommen, eignen sich die Produkte selbst für sehr empfindliche Haut.

Zu den beliebtesten Produkten mit Peptiden zählen:

  • Cremes mit Peptiden verjüngen die Haut, reduzieren Falten und weitere Anzeichen von Hautalterung, fördern die Feuchtigkeits- und Nährstoffversorgung der Haut. Die Haut nimmt ein straffes, jüngeres und strahlendes Aussehen an.
  • Seren mit Peptiden können zweimal täglich vor der Gesichtscreme aufgetragen werden. Intensivpflegeprodukte in Form eines Peptidserums ermöglichen es, Falten und feine Linien zu reduzieren und gegen ihre Neubildung zu kämpfen.
  • Augencremes mit Peptiden verleihen der Augenpartie Strahlkraft, reduzieren Schwellungen, Augenringe und glätten Falten und feine Linien.
  • Die in Sonnenschutzprodukten enthaltenen Peptide versorgen während des Aufenthalts in der Sonne alle Hautschichten mit Feuchtigkeit, regenerieren die Haut und kämpfen gegen Pigmentflecken.
  • Wimpernseren mit Peptiden pflegen die Wimpern und stimulieren ihr Wachstum für einen verführerischen Augenaufschlag.

Sagen Sie Tschüss zu Falten! Intensive Seren und Cremes mit Peptiden verwöhnen die Haut, spenden ihr Strahlkraft und geben ihr ihr jugendliches Aussehen wieder! Probieren Sie auch weitere Inhaltsstoffe zur Bekämpfung der Hautalterung wie Hyaluronsäure, Vitamin E, Coenzym Q10 oder Schneckenextrakt und erfreuen Sie sich an einer erfrischten und hydratisierten Haut!

mehr weniger